Sprachlupe: Alle Beiträge

Portrait Daniel 2016

Daniel Goldstein zeigt, wie Worte provozieren, irreführen, verharmlosen – oder unbedacht verwendet werden.

Grietje Mesman
Seite wechseln:

Sprachlupe: So beginnt im Hirn die Eile nach «weil»

Daniel Goldstein / 02. Nov 2019 - Die Satzstellung nach dem Komma ist schwer zu vermeiden, weil sie kommt beim Reden aus dem Hirn. Kein Grund, auch so zu schreiben.

Sprachlupe: Das interessiert Sie, weil Sie lesen es

Daniel Goldstein / 19. Okt 2019 - Oft wird die verkehrte Satzstellung nach «weil» als Zeichen der Verluderung angesehen. Aber Forscher gewinnen ihr Interessantes ab.

Sprachlupe: Gefälschte Statistiken, die keine sind

Daniel Goldstein / 12. Okt 2019 - Statistiken können auch lügen, wenn sie stimmen: Es reicht, sie mit Drall zu präsentieren. Das funktioniert bei Umfragen ebenfalls.

Sprachlupe: Wer «völkisch» sagt, soll von (Neo-)Nazis reden

Daniel Goldstein / 28. Sep 2019 - Auch die Sprache war ein Machtinstrument der Nationalsozialisten. Was tun mit Wörtern, die davon zeugen? Ein Buch gibt guten Rat.

Sprachlupe: Wenn sich Sprachfreunde auf der Heubühne streiten

Daniel Goldstein / 14. Sep 2019 - «Dasselbe» bedeute nicht dasselbe wie «das gleiche», mahnen gestrenge Sprachwächter. Manchmal haben sie recht, aber nicht immer.

Sprachlupe: Lëtzebuergesch, Nationalsprache des Grossherzogtums

Daniel Goldstein / 31. Aug 2019 - Luxemburg hat seinem deutschen Dialekt Regeln gegeben und ihn zur Sprache erhoben, auch in den Augen eines führenden Linguisten.

Sprachlupe: Ist Hochdeutsch in «Biu» nur eine Fremdsprache?

Daniel Goldstein / 17. Aug 2019 - «Le bilinguisme n’existe pas», behauptet ein Bieler Museum. Gemeint ist globale Vielstimmigkeit, nicht deutsch-welsche Dissonanz.

Sprachlupe: Was zeichnet ausgezeichneten Journalismus aus?

Daniel Goldstein / 03. Aug 2019 - Eine Preisverleihung in Bern gibt Anlass, über journalistische Qualität nachzudenken. Rasterfahndung kann helfen, diese zu finden.

Sprachlupe: Wenn Wörter auf Abwege geraten

Daniel Goldstein / 20. Jul 2019 - Fremdwörter sind Glückssache, man weiss es. Aber Glücksfischer machen auch vor Althergebrachtem nicht halt und schreiben … ruchbar.

Sprachlupe: «Fribourg» auf Deutsch, kein «Biel» auf Französisch

Daniel Goldstein / 06. Jul 2019 - Zweisprachigkeit wird in Biel/Bienne grossgeschrieben, Freiburg dagegen will amtlich nur Fribourg sein. Dazu gibt’s jetzt ein Buch.

Sprachlupe: Velofahrende, die nicht fahren, sind keine

Daniel Goldstein / 22. Jun 2019 - Wenn demnächst die Berner Kirchenfeldbrücke saniert wird, muss Sprachstudien betreiben, wer sie mit einem Fahrrad überqueren will.

Sprachlupe: Ist diese Kolumne schlicht und recht verfasst?

Daniel Goldstein / 08. Jun 2019 - «Rechtschreibung ist nicht so wichtig», sagt ein Sprachdozent. Recht hat er – aber nur, wenn man ihn richtig versteht.

Sprachlupe: Ist «ihr» statt «Sie» auf Hochdeutsch unhöflich?

Daniel Goldstein / 25. Mai 2019 - Nett gemeint, aber nicht immer so aufgenommen: Wenn man in Berner Arztpraxen in bestem Hochdeutsch geihrzt wird.

Sprachlupe: Man kann es sich bei «gleichwohl» wohl sein lassen

Daniel Goldstein / 11. Mai 2019 - «Gleichwohl» sei «doof», rügt ein TV-Kritiker. Geschmacksfragen beiseite, ist an diesem Wort nur der falsche Gebrauch auszusetzen.

Sprachlupe: Gesucht Spezialist(=) für Geschlechtergerechtigkeit

Daniel Goldstein / 27. Apr 2019 - (m/w) in Stelleninseraten wird – nach einer deutschen Gesetzesänderung – auch bei uns zuweilen zu (m/w/d). Es geht auch einfacher.

Sprachlupe: Grundversorger – ambulant und bernmobil

Daniel Goldstein / 20. Apr 2019 - Eine Tramfahrt, die ist lustig – sogar Grammatiklektionen sind beim Berner Bahnhof inbegriffen und laden zum Weiterspinnen ein.

Sprachlupe: Dürrenmatts Deutsch ist klassisch helvetisch

Daniel Goldstein / 06. Apr 2019 - Friedrich Dürrenmatts Sprache ist schweizerisch, aber selten mundartlich. Übereifrigen Lektoren scheint er widerstanden zu haben.

Sprachlupe: Wo und wie tickt der Kultautomat?

Daniel Goldstein / 23. Mär 2019 - Alles und jedes kann heute Kult sein, neuerdings wird sogar ein Kultautomat angepriesen. Spuckt er weitere Kulte aus? Bewahre!

Sprachlupe: Wo man bei Vorständen nur Bahnhof versteht

Daniel Goldstein / 09. Mär 2019 - Müssen Deutsche sprachlich umlernen, wenn sie in der Schweiz arbeiten? Deutsch bringen sie mit – aber nicht immer passendes.

Sprachlupe: Die Sprache kehrt nicht zu Tarzan zurück

Daniel Goldstein / 23. Feb 2019 - Mit den Sprachen geht es, so wird seit je geklagt, immer nur bergab. Warum sind sie überhaupt noch da? Ein Buch nennt gute Gründe.

Sprachlupe: «Das Anna und ihr Hund» werden erforscht

Daniel Goldstein / 09. Feb 2019 - In manchen Dialekten ist eine Frau ein «Es», vor allem wenn ihr Name mit i endet. Ein trinationales Team geht der Erscheinung nach.

Sprachlupe: Trolls, die gerne in Chors singen

Daniel Goldstein / 26. Jan 2019 - Book–books: So einfach machen es sich manche auch auf Deutsch. Meistens ist das falsch – noch, aber der Duden ist empfänglich.

Sprachlupe: Strassburg lichtet Nebel um Antirassismus-Artikel

Daniel Goldstein / 12. Jan 2019 - Die Schweizer Strafnorm gegen den Rassismus hat eine unklare Stelle. Europäisches Recht zeigt, wie sie zu interpretieren ist.

Sprachlupe: Braucht plastischer Chirurg individuellen Lernort?

Daniel Goldstein / 29. Dez 2018 - Wenn der Sprachgebrauch gegen die Logik verstösst, ist das oft lustig, manchmal lächerlich, aber nicht immer falsch.

Sprachlupe: Nehmt den Männern das Maskulinum weg!

Daniel Goldstein / 15. Dez 2018 - Wenn der Raucher «Rauchender» heisst, gewinnt die Raucherin nichts. Wohl aber dann, wenn «der Raucher» kein Maskulinum mehr ist.

Sprachlupe: «LeihBar» gibt’s nur dank «Bar»-Ausleihe

Daniel Goldstein / 01. Dez 2018 - Das Ausleihen, jetzt als «sharing economy» im Schwang, hat in der Sprache Tradition und kann sogar zur Wertvermehrung führen.

Sprachlupe: Österreich und sein eigenes Deutsch

Daniel Goldstein / 03. Nov 2018 - Deutsch (nicht nur Dialekt) weicht in Österreich und der Schweiz von dem im Deutschland ab. Aber manche Eigenheiten sind in Gefahr.

Sprachlupe: Wort ausgewischt, Ding und Sinn noch da

Daniel Goldstein / 20. Okt 2018 - Zensur? Ausgerechnet im Museum? Darüber könnte man sich in Bern wundern, wenn man die Einladung, Wörter zu tilgen, wörtlich nähme.

Sprachlupe: Hilfsmittel, um Helvetismen ungehemmt zu brauchen

Daniel Goldstein / 06. Okt 2018 - Den Boden «aufnehmen», eine Krankheit «auflesen»: Pech, aber kein Deutschfehler, siehe Duden-Neuauflage «Schweizerhochdeutsch».

Sprachlupe: Hütet euch vor falschen Freunden – oder umarmt sie!

Daniel Goldstein / 22. Sep 2018 - Eine ultimative Forderung ohne Ultimatum – geht das? Heute schon: Wen will man unter Druck setzen, wenn man ewiges Leben heischt?

Sprachlupe: Von der Wahrheit in der Weinsprache

Daniel Goldstein / 08. Sep 2018 - In vino veritas – das wussten schon die alten Römer. Aber jetzt wissen wir: Bei Experten reicht schon ein Degustationsschluck.

Sprachlupe: So was von Flottschreibe: Jetzt. Crash. Lernen!

Daniel Goldstein / 25. Aug 2018 - So. Geht. Flottschreibe. Jede und jeder kann heute Flottschreibe. Da braucht es keinen Diskurs mehr. Kurz Atem holen. …

Sprachlupe: Vom urwüchsigen Fluchen zur Kackerlackensprache

Daniel Goldstein / 11. Aug 2018 - «Wüst reden» war für die Sprachwissenschaft lange eine Schmuddelecke. Aber Online-Schimpfstürme wecken das Interesse an Forschung.

Sprachlupe: Aufregendster Superlativ im Schweizer Medienzirkus

Daniel Goldstein / 28. Jul 2018 - Klappern gehört zum Geschäft, aber diese Klapper ist in den Medien arg abgewetzt: der Superlativ für alles Mögliche und Unmögliche.

Sprachlupe: Wenn aus Wutbürgern Votebürger werden

Daniel Goldstein / 14. Jul 2018 - E-Voting soll die Demokratie fördern, weil dann mehr Leute abstimmen. Rasch ein Kreuz anklicken ist «in», aber nicht staatstragend.

Sprachlupe: Wie Fussballsprache trennt und verbindet

Daniel Goldstein / 30. Jun 2018 - Zum WM-Duell Schweiz–Deutschland kommt es nun nicht. In der Fussballsprache aber gibt es dieses ständig, auch innerhalb von TV SRF.

Sprachlupe: Wer beschulen will, muss bespassen

Daniel Goldstein / 16. Jun 2018 - Arme Kinder, denen die amtliche "Beschulung" blüht! Soll man sich freuen oder noch mehr grämen, wenn sie dabei "bespasst" werden?

Sprachlupe: Wie Sprache Berge versetzt oder schützt

Daniel Goldstein / 02. Jun 2018 - «Raumentwicklung» betreibt u. a. ein Bundesamt. Ein neues Buch zeigt eine Wirkung dieses Worts: Umwelt-Raum ist zum Eingreifen da.

Sprachlupe: Verborgener Schatz eines Basler Pioniers

Daniel Goldstein / 19. Mai 2018 - In Basel entstand das grösste deutsche Wörterbuch vor jenem der Brüder Grimm – aber nur als Manuskript. Jetzt wird es zugänglich.

Sprachlupe: Mit Reisebegleiter sprachkundig speisen

Daniel Goldstein / 05. Mai 2018 - Wenn’s die Wirtin nicht schon getan hat, kann’s der Gast nachholen: Kuriose Übersetzungen im Menu dank Online-Hilfe enträtseln.

Sprachlupe: Mit Widersprüchen klug reden und leben

Daniel Goldstein / 21. Apr 2018 - Weder Sprache noch Weltbild kommt ohne Gegensätze aus. Aber was zwischen diesen liegt, macht die Güte des Denkens und Handelns aus.

Sprachlupe: Verneinungen und andere Logik-Tücken

Daniel Goldstein / 07. Apr 2018 - Achtet man beim Reden und Schreiben nicht auf die Logik, so hat man rasch etwas anderes gesagt als gemeint, zumal bei Verneinungen.

Sprachlupe: Italienisch ist überall, wo wir gut hinhören

Daniel Goldstein / 24. Mär 2018 - Italienisch in der Schweiz: Tessin und Südbünden, Einwanderer und Secondos? Mehr! Ein Buch zeigt «Italizität» als CH-Markenzeichen.

Sprachlupe: Die Zivilgesellschaft – was ist sie, und wozu da?

Daniel Goldstein / 10. Mär 2018 - Wer oder was ist diese Zivilgesellschaft, der angeblich die SRG und andere gebührenfinanzierte Sender ihre Rettung verdanken?

Sprachlupe: Gut geduzt ist halb verkauft – oder?

Daniel Goldstein / 24. Feb 2018 - Da bekommst du Post von irgendwem – und der duzt dich! Das ist frech – ganz im Unterschied zum Du, das Sie am Anfang gelesen haben.

Sprachlupe: Schicksale vereinen Mensch und Buch

Daniel Goldstein / 10. Feb 2018 - Büchern werden menschliche Eigenschaften zugeschrieben – und umgekehrt. Leute machen Bücher – und vice versa. Was ist da los?

Sprachlupe: Die Wütigen sind da, Nachahmung ratsam

Daniel Goldstein / 27. Jan 2018 - Unser mundartliches Wort «wütig» hat das Zeug dazu, Hochdeutsch zu bereichern: Es bietet sich Mann und Frau zur Dauerwutpflege an.

Sprachlupe: Typografische Tricks als Bedrohung

Daniel Goldstein / 13. Jan 2018 - Wer beide Geschlechter nennen will, muss meistens … beide nennen. Das belastet die Sprache weniger als Zwischenzeichen wie _ I · *.

Sprachlupe: Der Name gibt dem EU-Vertrag den Gout

Daniel Goldstein / 30. Dez 2017 - Auch wenn er noch lange nicht steht: Mit dem Namen des Vertrags rund um die Beziehungen Schweiz-EU wird bereits Politik gemacht.

Sprachlupe: Sprache des Bodens oder der Menschen?

Daniel Goldstein / 16. Dez 2017 - Der Föderalismus gilt auch für die Sprachen: sind kantonale Sache. Pech hat, wer auf der «falschen» Seite einer Sprachgrenze lebt.

Sprache: Miau, gibt’s da einen Code zum Knacken?

Daniel Goldstein / 02. Dez 2017 - Wer ein Haustier hat, glaubt oft, dieses verstehe ihn – und umgekehrt. Eine Forscherin will mit Katzen herausfinden, wie das geht.

Sprachlupe: Was winkt uns da als Überraschung?

Daniel Goldstein / 18. Nov 2017 - «Etwas» ist tückisch, was nicht alle wissen, denn danach muss ein Nebensatz manchmal mit «was» beginnen, manchmal geht auch «das».

Sprachlupe: Zur Werbemasche passt der Tarnname

Daniel Goldstein / 04. Nov 2017 - Es heisst «Native» und ist für Naive: Werbematerial, das im redaktionellen Teil von Publikationen so aussieht, als gehöre es dazu.

Sprache: Nicht lupenrein, aber als Titel tauglich

Daniel Goldstein / 21. Okt 2017 - Duden und Heuer dulden manchen Murks wie den «Sprachlupe»-Titel «… mit und ohne guten Grund». Kapitulation vor dem Sprachgebrauch?

Sprachlupe: Nur noch bildeln, statt zu schreiben?

Daniel Goldstein / 07. Okt 2017 - Emojis statt Wörter – eine Chance für internationales oder eine Gefahr für gepflegtes Schreiben? Fachleute meinen: Weder, noch.

Sprachlupe: Wortimport mit und ohne guten Grund

Daniel Goldstein / 23. Sep 2017 - «Süsser Zahn» ist ja süss, seine Herkunft fällt nicht auf. Bei manchen englischen Wörtern geht es just darum, dass sie auffallen.

Sprache: Wörter, die eine Rückreise tun, erzählen

Daniel Goldstein / 09. Sep 2017 - Manche Fremdwörter sind nicht so fremd: Sie waren als deutsche Wörter woanders. «Coach» ist nur fremd, da «Kutsche» ungarisch ist.

Sprachlupe: Freiburg – für zwei Namen gross genug

Daniel Goldstein / 26. Aug 2017 - Als Kanton ist Freiburg offiziell zweisprachig, als Stadt nur inoffiziell. Das ist kein Grund, auf Deutsch «Fribourg» zu sagen.

Sprachlupe: «Züricher» Tradition: der Saubannerzug

Daniel Goldstein / 12. Aug 2017 - «Schuhgestell» verstanden Deusche wohl schon vor der Duden-Neuheit «schweiz. f. Schuhregal». Aber «Musikgehör» gibt’s nicht immer.

Sprachlupe: Englisch bietet mehr als Wörter

Daniel Goldstein / 29. Jul 2017 - Statt bequem oder grossspurig englische Wörter zu übernehmen, könnten wir uns die wortschöpferische Findigkeit zum Vorbild nehmen.

Seite wechseln: