Schutz der Natur und der Landschaft

Wald

Nur so weit es die Nutzung von Ressourcen, wirtschaftliche Interessen oder Freizeitsport zulassen?

Engelskirchen

Milliarden für Strassen, ein Batzen für die Natur

Beatrix Mühlethaler / 21. Jan 2018 - In den Verkehr investieren wir Milliarden. Für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen aber fehlt das Geld.

Pestizide theoretisch letzte Wahl, real überall

Beatrix Mühlethaler / 13. Dez 2017 - Schweizer Bauern erhalten Direktzahlungen für naturverträglichen Pflanzenschutz. In Realität aber vergiften sie die Natur.

Franz Alt

> Kommentar

Singende Vögel – zirpende Grillen? Das war einmal

Franz Alt / 23. Okt 2017 - Die Natur braucht 30'000 Jahre um eine neue Spezies zu schaffen, aber wir rotten pro Tag global 150 Tier- und Pflanzenarten aus.

Was von der Schweiz 2017 noch geblieben ist (2)

Hanspeter Guggenbühl / 02. Okt 2017 - Viele umstrittene Projekte bewegten 1987 die Schweiz. Was wurde realisiert, was nicht? Wo und warum? Die Bilanz, Teil 2.

Was von der Schweiz 2017 noch geblieben ist (1)

Hanspeter Guggenbühl / 28. Sep 2017 - Umstrittene Autobahnen und andere Projekte bedrohten 1987 die Schweiz. Was wurde realisiert, was nicht? Wo und warum? Eine Bilanz.

Die Politik schaut dem Artensterben untätig zu

Beatrix Mühlethaler / 21. Jul 2017 - Der Bund beklagt den Schwund der Biodiversität. Aber seinen Aktionsplan gegen das Artensterben lässt er in der Schublade.

Wölfe bereichern unsere Heimat

Matthias Brunner / 11. Jul 2017 - Wölfe sind faszinierende Raubtiere mit hervorragenden Sinnesleistungen und einem ausgeprägten Sozialverhalten.

Der Winter, den man kaufen kann

Helmut Scheben / 07. Mai 2017 - Die Schneemacher können Winter machen, die Schneesportler Winter kaufen. Doch der ökologische Preis ist hoch.

Darum ist Zuchtfisch keine Alternative

Red. / 31. Mrz 2017 - Fisch aus Massenzucht trägt wesentlich zur Überfischung der Meere bei und hat dramatische Folgen für die Umwelt.

Parc Adula oder der Wert der Wildnis

Helmut Scheben / 23. Nov 2016 - Der Abstimmungskampf um den Parc Adula wirft die Frage auf: Sind streng geschützte Naturreservate überhaupt noch zeitgemäss?

Für ein Klagerecht im Interesse der Natur

Red. / 03. Jun 2016 - Verbände und Behörden sollten Verstösse gegen die gesetzliche Raumplanung leichter vor Gericht bringen können.

Sinnloses Abknallen des bedrohten Alpenschneehuhns

Kurt Marti / 17. Okt 2015 - Jährlich werden in Graubünden und im Wallis Hunderte von Alpenschneehühnern sinnlos abgeschossen. Nicht so im Kanton Bern.

Einfamilienhäuser mit dichter Bauweise verglichen

Urs P. Gasche / 27. Jan 2015 - Die Waadtländer Gemeinde Morges am Genfersee demonstriert ihren EinwohnerInnen den Landverschleiss von Einfamilienhäusern.

Der BLN-Schutz ist löchrig wie ein Sieb

Kurt Marti / 28. Okt 2014 - Die Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN) werden mangelhaft geschützt. Die Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK) warnt.

«Der schleichende Verlust geht ungebremst weiter»

Kurt Marti / 28. Okt 2014 - Die Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN) stehen immer stärker unter Druck, warnt der Landschaftsschützer Hans Weiss*.

Quecksilber-Skandal: Uni-Professor redet Klartext

Kurt Marti / 18. Sep 2014 - In der neusten «Roten Anneliese» geht der Geologie-Professor Walter Wildi mit dem Kanton Wallis hart ins Gericht.

Kurt Marti

> Sperberauge

Bundesrat adelt lärmiges Heliskiing

Kurt Marti / 27. Aug 2014 - Das umweltschädliche Heliskiing mitten im Naturschutzgebiet wird vom Bundesrat zum nationalen Interesse erklärt.

Folgenschwerer Paradigmenwechsel beim Bafu

Kurt Marti / 20. Aug 2014 - Das Zauberwort von Bruno Oberle, Direktor des Bundesamtes für Umwelt, heisst «Ressourcen-Management» - mit gravierenden Folgen.

Quecksilber-Skandal: Wie lange schläft die Justiz?

Kurt Marti / 07. Mrz 2014 - Zwei Jahrzehnte unternahmen der Kanton Wallis und die Lonza nichts gegen die Quecksilber-Gefahr. Ein Fall für die Walliser Justiz!

«Die Alpen sind nicht erneuerbar»

Hanspeter Guggenbühl / 14. Okt 2013 - Die Zitrone Wasserkraft ist ausgepresst. Mehr Nutzung liegt nicht drin. EuroNatur-Preisträger Mario Broggi im Interview.

Kurt Marti

> Kommentar

Raumplanung: Wer nicht hören will, muss fühlen!

Kurt Marti / 22. Nov 2012 - Die Zweitwohnungsinitiative und das neue Raumplanungsgesetz treffen den Kanton Wallis hart. Warnungen wurden leider überhört.

Naturschützer flogen im Heli übers Unesco-Welterbe

Kurt Marti / 04. Okt 2012 - Die Umweltfreunde von Pro Natura und WWF flogen im Heli zusammen mit den Stromlobbyisten über das Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch.

«Man müsste Verkauf gewisser Pflanzen verbieten»

Samuel Jaberg / 30. Sep 2012 - Exotische Tier und Pflanzen breiten sich bei uns immer mehr aus. Der Bund mache zu wenig dagegen, sagt der Biologe Daniel Cherix.

Energiewende kollidiert mit dem Naturschutz

Hanspeter Guggenbühl / 29. Sep 2012 - Der Bundesrat will Energie sparen und Atomstrom ersetzen. Dafür opfert er den Schutz von Natur, Landschaft und Gewässern.

Raumplanungs-Gesetz ersetzt Landschafts-Initiative

Hanspeter Guggenbühl / 31. Mai 2012 - Das Parlament bereinigte das revidierte Raumplanungs-Gesetz und durchlöcherte die Mehrwert-Abgabe mit einem Geschenk an die Bauern.

Vollzug der Raumplanung wird finanzierbar

Hanspeter Guggenbühl / 01. Mrz 2012 - Das Parlament befürwortet die Mehrwertabgabe auf neu eingezontem Bauland. Damit lassen sich Rückzonungen finanzieren.

Mehr Wasserkraft gibt's nur auf Kosten der Natur

Hanspeter Guggenbühl / 20. Feb 2012 - Eine Wasserkraft-Analyse der Stromlobby bestätigt Befürchtungen der Naturschützer.

Solarkraft bedrängt geschützte Landschaft

Hanspeter Guggenbühl / 27. Nov 2011 - Das Zürcher EKZ plant die «grösste Photovoltaik-Anlage der Schweiz», um damit ein Tausendstel des Leibstadt-Atomstroms zu ersetzen.

Atomstrom ersetzen statt Naturschutz verletzen

Hanspeter Guggenbühl / 19. Jun 2011 - Der Atomausstieg erfordert weder höhere Staumauern noch eine Verwässerung des Naturschutzes. Stromsparen ist wirksamer.

Nächste Generation soll atomfrei leben

Hanspeter Guggenbühl / 08. Jun 2011 - Die alten Schweizer Atomkraftwerke sollen unbefristet weiter laufen, neue verboten werden. Das entschied der Nationalrat.