Feuerwerk CC BY-SA 2.0

Trotz Feuerwerk: Altlasten von 2021 werden uns ins 2022 begleiten © CC BY-SA 2.0

Was im Jahr 2021 auf Infosperber Beachtung fand

Red. /  Immer mehr Leserinnen und Leser von grossen Medien nutzten auch ergänzende Informationen und Analysen auf Infosperber.

upg. Infosperber dankt allen, die unserer gemeinnützigen Stiftung SSUI im vergangenen Jahr wieder gespendet haben. Die Stiftung garantiert die Unabhängigkeit unserer Online-Zeitung.
Wir sind Ihnen auch dankbar, wenn Sie unseren Newsletter Ihren Bekannten weiterleiten und einzelne Artikel weiterempfehlen, denn wir geben keine Spendengelder für Marketing aus.
Mit dem Dank der Redaktionsleitung verbinden wir unsere Wünsche für ein persönlich glückliches und international friedlicheres 2022.


Relevantes aus dem Jahr 2021
finden Sie u.a. in folgenden Dossiers:

(Jeweils auf den Titel klicken)


Des Sperbers Überblick

Kompaktes Wissen: Hier finden Sie wichtige Fakten und Hintergründe zu relevanten Themen. 
Erst das Wissen über Kräfteverhältnisse, Grössenordnungen und Historisches ermöglicht das Einordnen aktueller wirtschaftlicher, politischer und gesellschaftlicher Ereignisse.

Wieder Kalter Krieg

Die Grossmächte setzen bei ihrer Machtpolitik vermehrt wieder aufs Militär und gegenseitige Verleumdungen.
Politische und militärische Gegner werden in Schwarz-Weiss-Manier verunglimpft. Die Drohgebärden verhelfen jeweils radikalen Kräften zum Autrieb und die Spirale dreht sich weiter.

Die Euro- und Währungskrise

Noch so viele Geldspritzen und Schulden bringen die Wirtschaft nicht mehr zum Wachsen. Es droht ein Kollaps. Noch spüren die meisten in ihrem Alltag wenig vom Gewitter, das sich zusammenbraut. Doch die Schuldenkrise spitzt sich zu.

Die Macht der Konzerne

Wenn Milliarden-Unternehmen Nationalstaaten aushebeln und demokratische Rechte zur Makulatur machen.

Coronavirus: Information statt Panik

Covid-19 fordert Behörden und Medien heraus. Infosperber filtert Wichtiges heraus.

Medien: Trends und Abhängigkeiten

Konzerne und Milliardäre mischen immer mehr mit. – Die Rolle, die Facebook, Twitter, Google+ spielen.

Gleiche Rechte für Frauen und Männer

Gleichstellung und Gleichberechtigung: Angleichung der Geschlechter – nicht nur in Politik und Wirtschaft. Keine Diskriminierung in Kultur und Sport; keine Belästigungen und sexistischen Sprüche; für ein respektvolles und lustvolles Zusammenleben.

Justiz, Polizei, Rechtsstaat

Wehret den Anfängen. Denn funktionierende Rechtssysteme geraten immer wieder in Gefahr.

Plastikabfälle für alle Ewigkeit

Kunststoffmüll wird zum Problem künftiger Generationen. Weltweit gelangen fast 80% in Umwelt und Deponien.

kontertext

kontertext widerspricht Beiträgen anderer Medien aus politischen, inhaltlichen oder sprachlichen Gründen. 
Als AutorInnen schrieben u.a. Bernhard Bonjour, Rudolf Bussmann, Silvia Henke, Mathias Knauer, Guy Krneta, Alfred Schlienger, Felix Schneider, Linda Stibler, Martina Süess, Ariane Tanner, Rudolf Walther, Christoph Wegmann, Matthias Zehnder. 

Daniel Goldsteins Sprachlupe

Daniel Goldstein zeigt, wie Worte provozieren, irreführen, verharmlosen oder unbedacht verwendet werden.

Synes Ernst, der Spieler

Spielen macht Spass. Und man lernt so vieles. Ohne Zwang. Einfach so.

Karikaturen von Patrick Chappatte

Im März 2021 erhielt der Genfer Karikaturist Patrick Chappatte den Preis für die Schweizer Karikatur des Jahres 2020. Er gewann diese Auszeichnung nach 2012 und 2014 zum dritten Mal.


_________________
Zu allen Dossiers auf Infosperber


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine
_____________________
Meinungen in Beiträgen auf Infosperber entsprechen jeweils den persönlichen Einschätzungen der Autorin oder des Autors.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.