Schutz der Natur und der Landschaft

Wald

Nur so weit es die Nutzung von Ressourcen, wirtschaftliche Interessen oder Freizeitsport zulassen?

Engelskirchen

Der Winter, den man kaufen kann

Helmut Scheben / 07. Mai 2017 - Die Schneemacher können Winter machen, die Schneesportler Winter kaufen. Doch der ökologische Preis ist hoch.

Darum ist Zuchtfisch keine Alternative

Red. / 31. Mrz 2017 - Fisch aus Massenzucht trägt wesentlich zur Überfischung der Meere bei und hat dramatische Folgen für die Umwelt.

Parc Adula oder der Wert der Wildnis

Helmut Scheben / 23. Nov 2016 - Der Abstimmungskampf um den Parc Adula wirft die Frage auf: Sind streng geschützte Naturreservate überhaupt noch zeitgemäss?

Für ein Klagerecht im Interesse der Natur

Red. / 03. Jun 2016 - Verbände und Behörden sollten Verstösse gegen die gesetzliche Raumplanung leichter vor Gericht bringen können.

Sinnloses Abknallen des bedrohten Alpenschneehuhns

Kurt Marti / 17. Okt 2015 - Jährlich werden in Graubünden und im Wallis Hunderte von Alpenschneehühnern sinnlos abgeschossen. Nicht so im Kanton Bern.

Einfamilienhäuser mit dichter Bauweise verglichen

Urs P. Gasche / 27. Jan 2015 - Die Waadtländer Gemeinde Morges am Genfersee demonstriert ihren EinwohnerInnen den Landverschleiss von Einfamilienhäusern.

Der BLN-Schutz ist löchrig wie ein Sieb

Kurt Marti / 28. Okt 2014 - Die Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN) werden mangelhaft geschützt. Die Natur- und Heimatschutzkommission (ENHK) warnt.

«Der schleichende Verlust geht ungebremst weiter»

Kurt Marti / 28. Okt 2014 - Die Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN) stehen immer stärker unter Druck, warnt der Landschaftsschützer Hans Weiss*.

Quecksilber-Skandal: Uni-Professor redet Klartext

Kurt Marti / 18. Sep 2014 - In der neusten «Roten Anneliese» geht der Geologie-Professor Walter Wildi mit dem Kanton Wallis hart ins Gericht.

Kurt Marti

> Sperberauge

Bundesrat adelt lärmiges Heliskiing

Kurt Marti / 27. Aug 2014 - Das umweltschädliche Heliskiing mitten im Naturschutzgebiet wird vom Bundesrat zum nationalen Interesse erklärt.

Folgenschwerer Paradigmenwechsel beim Bafu

Kurt Marti / 20. Aug 2014 - Das Zauberwort von Bruno Oberle, Direktor des Bundesamtes für Umwelt, heisst «Ressourcen-Management» - mit gravierenden Folgen.

Quecksilber-Skandal: Wie lange schläft die Justiz?

Kurt Marti / 07. Mrz 2014 - Zwei Jahrzehnte unternahmen der Kanton Wallis und die Lonza nichts gegen die Quecksilber-Gefahr. Ein Fall für die Walliser Justiz!

«Die Alpen sind nicht erneuerbar»

Hanspeter Guggenbühl / 14. Okt 2013 - Die Zitrone Wasserkraft ist ausgepresst. Mehr Nutzung liegt nicht drin. EuroNatur-Preisträger Mario Broggi im Interview.

Kurt Marti

> Kommentar

Raumplanung: Wer nicht hören will, muss fühlen!

Kurt Marti / 22. Nov 2012 - Die Zweitwohnungsinitiative und das neue Raumplanungsgesetz treffen den Kanton Wallis hart. Warnungen wurden leider überhört.

Naturschützer flogen im Heli übers Unesco-Welterbe

Kurt Marti / 04. Okt 2012 - Die Umweltfreunde von Pro Natura und WWF flogen im Heli zusammen mit den Stromlobbyisten über das Unesco-Welterbe Jungfrau-Aletsch.

«Man müsste Verkauf gewisser Pflanzen verbieten»

Samuel Jaberg / 30. Sep 2012 - Exotische Tier und Pflanzen breiten sich bei uns immer mehr aus. Der Bund mache zu wenig dagegen, sagt der Biologe Daniel Cherix.

Energiewende kollidiert mit dem Naturschutz

Hanspeter Guggenbühl / 29. Sep 2012 - Der Bundesrat will Energie sparen und Atomstrom ersetzen. Dafür opfert er den Schutz von Natur, Landschaft und Gewässern.

Raumplanungs-Gesetz ersetzt Landschafts-Initiative

Hanspeter Guggenbühl / 31. Mai 2012 - Das Parlament bereinigte das revidierte Raumplanungs-Gesetz und durchlöcherte die Mehrwert-Abgabe mit einem Geschenk an die Bauern.

Vollzug der Raumplanung wird finanzierbar

Hanspeter Guggenbühl / 01. Mrz 2012 - Das Parlament befürwortet die Mehrwertabgabe auf neu eingezontem Bauland. Damit lassen sich Rückzonungen finanzieren.

Mehr Wasserkraft gibt's nur auf Kosten der Natur

Hanspeter Guggenbühl / 20. Feb 2012 - Eine Wasserkraft-Analyse der Stromlobby bestätigt Befürchtungen der Naturschützer.

Solarkraft bedrängt geschützte Landschaft

Hanspeter Guggenbühl / 27. Nov 2011 - Das Zürcher EKZ plant die «grösste Photovoltaik-Anlage der Schweiz», um damit ein Tausendstel des Leibstadt-Atomstroms zu ersetzen.

Atomstrom ersetzen statt Naturschutz verletzen

Hanspeter Guggenbühl / 19. Jun 2011 - Der Atomausstieg erfordert weder höhere Staumauern noch eine Verwässerung des Naturschutzes. Stromsparen ist wirksamer.

Nächste Generation soll atomfrei leben

Hanspeter Guggenbühl / 08. Jun 2011 - Die alten Schweizer Atomkraftwerke sollen unbefristet weiter laufen, neue verboten werden. Das entschied der Nationalrat.