Prasser

Tagesschau-«Experte» Professor Prassel © TS

Tagesschau-Experte ist Atom-Lobbyist

upg /  Das Fernsehen interviewt ihn als «Nuklearexperte ETH Zürich» und verschweigt, dass Professor Prasser ein Atom-Lobbyist ist.

Seinen Lehrstuhl an der ETH finanziert die Lobby-Organisation Swissnuclear. Er engagiert sich so sehr für die Kernenergie, dass er sogar Leserbriefe schreibt. In seinem Blog zitiert Beobacher-Redaktor Thomas Angeli eine Power-Point-Präsentation von Prasser, die er an einer Tagung der Schweizerischen Gesellschaft der Kernfachleute benutzte. «Andere Kernenergieanwender nicht schlecht machen», rät Prasser den Kernfachleuten, oder auch «Vorsicht beim ‹Hochpowern› neuer Kerntechnologien». Denn das würde ein «indirektes Schlechtmachen bewährter technischer Lösungen» – gemeint ist damit die heutige Atomtechnologie – bedeuten.
Thomas Angeli fragt, ob «Tagesschau» und «10 vor 10» vielleicht einmal einen anderen Experten zu Wort kommen lassen sollten. Einen Experten etwa, der sein Salär nicht von der Atomindustrie bezieht. Greenpeace würde mit Sicherheit jemanden finden. Sonst bleibt den Schweizer Zuschauern nur noch, auf ARD und ZDF umschalten.

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

keine

Zum Infosperber-Dossier:

1920px-AKW_Leibstadt_CH

Die Sicherheit Schweizer AKWs

Nach einer Katastrophe drohen Krankheiten oder Tod. Und Gebäude- und Hausratversicherungen zahlen keinen Rappen.

srf_nur_logo11

Kritik von TV-Sendungen

Fehler passieren überall. Beim nationalen Fernseh-Sender sind sie besonders ärgerlich. Lob und Tadel.

TS_Logo

SRF Tagesschau in der Kritik

Die Informationssendung mit den meisten Zuschauenden muss sich von kommerziellen Sendern klar abheben.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Eine Meinung zu

  • am 1.05.2011 um 13:03 Uhr
    Permalink

    Ich habe es vorgestern im Kaufleuten Zürich erlebt: Dieser famose Herr Prasser gefährdet auch den guten Ruf der ETH.

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...