Sperberauge

Statt Kriegsverbrecher Suworow den Pazifisten Leo Tolstoi ehren

- © by Freepik www.flaticon.com

Heinrich Frei /  Der Urner Ex-Staatsanwalt Karl Stadler möchte das russische Suworow-Denkmal in der Schöllenen mit einer Ukraine-Flagge abdecken.

Red. Heinrich Frei ist Mitglied der «Gruppe für eine Schweiz ohne Armee» GSoA und setzt sich für eine nachhaltige Friedenspolitik ein.

Suworow
Alexander Suworow (1729-1800)

Was zeichnete Suworow, diesen zaristischen General, eigentlich besonders aus, dass man für ihn noch unter dem absolutistischen Zarenregime 1899 bei Andermatt im Urnerland ein Denkmal errichtete? Suworow war Spezialist im Niederschlagen von Volksaufständen. Der polnische Nationalaufstand unter Kosciusko wurde von General Suworow bei Barzels und Macziejovice 1794 blutig niedergeschlagen. 1794 warf Alexander Suworow den seit 1793 aufflackernden Pugatschow-Aufstand nieder. Suworow war bekannt für seine schreckliche Grausamkeit. Heute würde man Suworow als Kriegsverbrecher bezeichnen.

Unter General Suworow quälte sich die russische Armee vor über 200 Jahren über den Gotthard, durch die Schöllenen-Schlucht, über den Kinzig, Pragel und Panixerpass. Urner-, Glarner- und Bündnerdörfer wurden geplündert. Ein Drittel der Soldaten soll bei dem Gewaltmarsch umgekommen sein, gestorben für den Zaren und für die Aufrechterhaltung der feudalen Monarchien in Europa sowie auch für die gnädigen Herren von Bern. Suworow führte in seinem Leben über 60 Schlachten und erlitt angeblich nicht eine Niederlage, wie russische Historiker schreiben.

Es ist unheimlich, wie Russland heute noch das Andenken eines toten Feldherrn des furchtbaren Zarenregimes hochhält. 

An den Antimilitaristen und Pazifisten Leo Tolstoi sollte erinnert, nicht der Kriegsverbrecher Suworow geehrt werden.

Wladimir Putin wird russische Pazifisten und Kriegsdienstverweigerer aber kaum ehren, so wenig wie es Schweizer, US- oder Nato-Politiker tun.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Heinrich Frei ist Mitglied der «Gruppe für eine Schweiz ohne Armee» GSoA und setzt sich für eine nachhaltige Friedenspolitik ein.
_____________________
Meinungen in Beiträgen auf Infosperber entsprechen jeweils den persönlichen Einschätzungen der Autorin oder des Autors.

Zum Infosperber-Dossier:

Ukraine_Sprachen

Die Ukraine zwischen Ost und West: Jetzt von Russland angegriffen

Die Ukraine wird Opfer geopolitischer Interessen. Die Nato wollte noch näher an Russland. Russland führt einen rücksichtslosen Angriffskrieg und missachtet das internationale Kriegsrecht.

SchReibender Feder.Dossier

Verleugnete Geschichte

Am einen Ort totgeschwiegen, am anderen umgeschrieben. Die geschichtliche Realität ist nicht immer angenehm.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

4 Meinungen

  • am 3.04.2022 um 17:33 Uhr
    Permalink

    War Suworow ein «Putin-Versteher» ?

    0
  • am 4.04.2022 um 21:56 Uhr
    Permalink

    Sehr geehrtes Redaktionsteam,
    ich meine, Sie sollten schon einen Faktencheck machen lassen, zB vom Militärhistoriker Stüssi-Lauterburg, der uns einmal eine ganz andere Sicht auf den «Befreiungs-Feldzug» von Suworow gelehrt hat, am Schlachtdenkmal am Allweg.

    0
  • am 5.04.2022 um 12:09 Uhr
    Permalink

    Der Komödiant Ursus hat mal lustige Aktionen zum Thema «Kunst aufräumen» gemacht. Das war total amüsant und geistreich. Jetzt aber kommen die Geschichts-Aufräumer, Sprach-Aufräumer, Geografie-Aufräumer. Die wollen nicht nur Denkmäler «abräumen» (die uns «mal denken» lassen möchten), sondern etwa in Bern den «Waffenweg» oder den «Schützenweg» umbenennen – den «Jägerweg» sowieso. In ihrer Ignoranz werden sie auch vor der «Dufour-Srasse» (General Guillaume Henri Dufour, 1787 – 1875) kaum halt machen. Im Unterschied zu Ursus sind solche Auf- und Abräum-PolitikerInnen jedoch weder lustig noch amüsant – geistreich schon gar nicht. Ihre Aktionen sind eher Ausdruck politischer Wohlstands-Verwahrlosung: Statt die realen, vordringlichen Probleme (Verschleisswirtschaft!) anzugehen, profilieren sie sich billig mit formalen und lingustischen Petitessen. Aktuell suchen sie nach neuen Namen, für den durchaus leckeren «Russenzopf». Gegen solchen Unfug hilft nur: abwählen, oder erst gar nicht wählen.

    0
  • am 6.04.2022 um 00:21 Uhr
    Permalink

    Was ist das nur für eine Geschichtsverdrehung? Suworow hat gegen Napoleon gekämpft, der grosse Teile Europas mit Krieg überzogen hat.
    Irgendetwas scheint mit dem Geschichtsunterricht an Schweizer Schulen schief zu laufen.

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.