donald-trump-1547274_1920

Falschaussagen über die Abwahl von Trump könnten Fox News teuer zu stehen kommen. (Geralt, Pixabay) © Geralt

Anwälte nehmen Fox News in den Schwitzkasten

Rainer Stadler /  Fox News könnte wegen arglistig verbreiteter Fake News verurteilt werden. Exponenten des Senders machten heikle Aussagen.

Der Fernsehmoderator Sean Hannity, ein rechtslastiges Aushängeschild von Fox News, sagte dieser Tage: Er habe keinen Moment an die Wahlbetrugsvorwürfe von Donald Trump geglaubt. Die Aussage machte er unter Eid an einer Anhörung vor Gericht, wie die «New York Times» berichtet. Die Zeitung beruft sich auf einen Anwalt des Wahlmaschinen-Betreibers Dominion, der Rupert Murdochs Fernsehsender wegen Verleumdung vor Gericht gezerrt hat. Es geht dabei um eine 1,6 Milliarden Dollar schwere Klage. Anlass dafür sind Aussagen, die Fox News nach der Abwahl von Trump vor zwei Jahren verbreitete. Hannity und weitere Fox-Mitarbeiter gaben dabei Trump-Unterstützern das Wort, welche Betrugsvorwürfe auch an den Wahlmaschinen-Betreiber Dominion richteten. Die Journalisten brachten aber nicht zum Ausdruck, dass diese Behauptungen weder Hand noch Fuss hatten.

Wenn ihnen und den Senderchefs nun nachgewiesen werden kann, dass sie dabei wider besseres Wissen und damit arglistig informierten, könnte Fox von einer Jury wegen Verleumdung verurteilt werden. Die Anwälte von Dominion sagten vor dem Obergericht in Delaware, dass sie über genügend Beweise verfügten. Sie können sich auch auf Mails stützen, welche Fox-Mitarbeiter untereinander austauschten. Es handelt sich um mehr als 52 000 Dokumente, welche Fox zuhanden des Wahlmaschinen-Betreibers Dominion offenlegte. Eine Veröffentlichung dieser internen Kommunikation lehnte das Gericht allerdings ab. Gemäss den Anwälten von Dominion haben auch andere wichtige Angestellte von Fox, unter anderen der Moderator Tucker Carlson, unter Eid gesagt, dass sie die Betrugsvorwürfe gegen Dominion niemals geglaubt hätten.

Auch wenn es zu einer Verurteilung von Fox kommt, werden damit die Behauptungen über einen Wahlbetrug nicht aus der Welt geschafft. Zu gross ist die Zahl jener, die das ohnehin glauben. Doch könnte in diesem Fall die Verbreitung von Falschinformationen in finanzieller Hinsicht schwere Folgen haben.

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine
_____________________
Meinungen in Beiträgen auf Infosperber entsprechen jeweils den persönlichen Einschätzungen der Autorin oder des Autors.

Zum Infosperber-Dossier:

Business_News_Ausgeschnitten

Medien: Trends und Abhängigkeiten

Konzerne und Milliardäre mischen immer mehr mit. – Die Rolle, die Facebook, Twitter, Google+ spielen können

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

Direkt mit Twint oder Bank-App



Spenden


Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

2 Meinungen

  • am 26.12.2022 um 13:29 Uhr
    Permalink

    Die US-Demokratie funktioniert scheinbar doch (noch) GSD! Es ist nicht der 1. solche Hinweis. Ich reibe mir seit D.Trump nur ungläubig die Augen, wie weit die Demokratie ohne Not kaputt gewalzt wurde. – Es besteht doch Hoffnung auf Besserung 😘

    1
  • am 27.12.2022 um 06:24 Uhr
    Permalink

    Würde man die US Massenmedien für die all die ‹Fake News›, die sie verbreiten, jedesmal verklagen, müssten alle geschlossen werden. Leider gibt es Klagen nur vereinzelt, aber manchmal kostet es die Medien eine ganze Stange Geld. Nick Sandmann erhielt von CNN, Washington Post, NBC mehrere Millionen – wie viele ist mir nicht klar, gefordert wurden aber jeweils über 250 Millionen.
    Hingegen werden die meisten Lügen und Fake News überhaupt nicht geahndet. So war zum Beispiel die Berichterstattung der US Medien zu George Floyd und den Unruhen des Sommers 2020 (welche praktisch am Tag nach den Wahlen komplett aufhörten) voller Unwahrheiten und Lügen, Konsequenzen hatte es keine.

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...