Chroniken eines Europäischen Winters

Red. /  Die «Chroniken eines Europäischen Winters» zeigen den Alltag europäischer Bürgerinnen und Bürger in Zeiten der Schuldenkrise.

Das Projekt begann im November 2011 als Eigenproduktion des in Berlin lebenden Franzosen Etienne Haug. Es wird finanziert durch Crowdfunding und steht unter einer freien Creative-Commons-Lizenz.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

keine

Zum Infosperber-Dossier:

3065502515_fcf0d5f0f2

Die Euro- und Währungskrise

Noch mehr Geldspritzen und Schulden bringen die Wirtschaft nicht mehr zum Wachsen. Sie führen zum Kollaps.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

Direkt mit Twint oder Bank-App



Spenden


Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Eine Meinung zu

  • am 6.02.2013 um 12:40 Uhr
    Permalink

    Das ist das Beste, was ich bis heute zur Krise in Griechenland gehört habe. Es wird so deutlich, wie die Finanzwelt mit immer höheren Schuldenzinsen und dem Druck zu Sparen , ein Land und ihr Volk zu Grunde richtet. Ein «Nachbarland» und eine unserer liebsten Feriendestinationen leidet. Was haben sich nur die europäischen «Führer» gedacht, als sie diese Strategie durchdrückten.
    G. Haas

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...