Bildschirmfoto20131223um18_53_37Kopie

Ibrahim bin Shakaran in Latakia (Syrien): Ex-Häftling in Guantanamo kämpft als Islamist in Syrien © cc

Ex-Häftlinge aus Guantanamo kämpfen in Syrien

Red. /  Auf Fotos hat man die mangels Beweisen Freigelassenen in Syrien identifiziert. Ein Dritter Ex-Häftling ist in Syrien umgekommen.

Die beiden aus Marokko stammenden ehemaligen Häftlinge in Guantanamo sind Abu Hamza al-Maghrebi (alias Mohammed al-‘Alami) and Abu Ahmad al-Muhajir (alias Ibrahim bin Shakaran). In Syrien kämpfen sie unter der Flagge von Harakat Sham al-Islam, eine aus Marokko geführte Mujahedin-Gruppe, die vor allem in den Regionen Latakia und Aleppo gegen syrische Regierungstruppen kämpfen.

Erkannt hat sie Aymenn Jawad Al-Tamimi, ein Student an der Oxford University, wie er auf der unabhängigen Syrien-Plattform «Syria Comment» berichtet und dort auch Fotos veröffentlicht.
Erst im September war ein weiterer ehemaliger marokkanischer Guantanamo-Häftling, Mohammed al Alami, in Syrien bei Kämpfen umgekommen. Das berichtete Al-Jazeera.

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Aymenn Jawad Al-Tamimi ist Student am Brasenose College, Oxford University, und ein Shillman-Ginsburg Fellow am Middle East Forum. Er publiziert auf der unabhängigen Webseite Syria Comment und auf seiner eigenen www.aymennjawad.org.

Zum Infosperber-Dossier:

BasharalAssad

Der Krieg in Syrien

Das Ausland mischt kräftig mit: Russland, Iran, USA, Türkei, Saudi-Arabien. Waffen liefern noch weitere.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

2 Meinungen

  • am 26.12.2013 um 12:33 Uhr
    Permalink

    Nach 10 Jahren Guantanamo dürfte es schwierig sein, sich eine normale Arbeit zu sichern, bzw. sich wieder in einer normalen Arbeit zurechtzufinden. (Siehe das Schicksal vieler Vietnamveteranen).

    0
  • am 26.12.2013 um 14:51 Uhr
    Permalink

    Wie fühlt sich ein mensch wen er all seinen rechten beraubt unschuldig im Gefängnis sitzt ?
    Der einte zerbricht der andere übt Rache wenn er Dan kann !
    Doch Hauptsache ist ja nur das die von der USA gesteuerten Medien jetzt nachträglich den beweis erbringen das es ja doch alles rechtlose Verbrecher waren oder sind !
    Können wir jetzt entscheiden ob die hier genanten Individuen wirklich von Anfang an Kämpfer waren oder sie zu Kämpfern gemacht worden sind ?
    Die wirklich vorbildliche humane Behandlung in Guantanamo unter berücksichtigen aller rechtsstaatlichen Gesetzen und Rechten wirkt sicher auch wunder.
    Persönlicher Fazit: sie sind jetzt Tot und als Alibi für Guantanamo bestens geeignet doch wo bleibt der beweis ? Ich sehe ihn beim besten willen nicht !
    Wie war das noch beim Herrn Bin Laden wer hatte ihn zu dem gemacht was er schlussendlich war ? Antwort kann sich jeder selbst geben.

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.