chappatte

© Patrick Chappatte in «Le Temps» © Chappatte

Lionel Messi gehört nun zu Paris St. Germain

Red. /  


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine
_____________________
Meinungen in Beiträgen auf Infosperber entsprechen jeweils den persönlichen Einschätzungen der Autorin oder des Autors.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

4 Meinungen

    • am 15.08.2021 um 14:32 Uhr
      Permalink

      Was Sie wohl mit «ziemlich geschmacklos» meinen mögen, Marc Fischer aus Muttenz: was der Emir mit Messi, oder was er mit den Pferden tut, oder vielleicht das, wozu sich das Fussball-Geschäft «entwickelt» hat, oder möglicherweise etwas ganz anderes?

      0
    • am 16.08.2021 um 11:15 Uhr
      Permalink

      Die Entmenschlichung Messis, denn auch er ist ein Mensch, auch wenn super reich und für den falschen FCB spielend gewesen.

      0
    • am 16.08.2021 um 12:15 Uhr
      Permalink

      Aha! Lionel Messi bewundere ich als begnadeten Fussballer. Dass er das Geschäft mitmacht, ist seine Entscheidung. Diese Art von Sport entspricht einer Welt, die keine Zukunft haben kann. Trotzdem – und da bin ich mit Ihnen einig – hat Messi das Recht, als Mensch behandelt zu werden. Und nebenbei gefragt: Entspricht die Behandlung von Pferden, wie sie hier gezeichnet sind, wohl dem, was für Tiere gerecht ist?

      0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...