Chappatte_Lohndumping_breit

«Wir finden einfach fast keine Schweizer» – «Niedriglöhner für beliebige Fronarbeit gesucht» © Patrick Chappatte in «Le Temps»

«Niedriglöhner für beliebige Fronarbeit gesucht»

Red. /  «Wir finden einfach fast keine Schweizer»


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Eine Meinung zu

  • am 5.02.2014 um 12:22 Uhr
    Permalink

    Guter Comic, wenn sie nur nicht so traurig und wahr wäre. Wer nachrechnen möchte, findet im Internet universitäres Wissen über die Finanzlage. Ohne Schwarzarbeiter würde die Schweizer Wirtschaft an den Rand eines Zusammenbruchs gelangen. Wer sich einmal von der Hochfinanz hat erpressen und/oder kaufen lassen, so wie es einige Schweizer Politkreise getan haben, kommt da nicht mehr raus, ohne Haare lassen zu müssen. Wäre ein Ende mit Schrecken, also die Trennung von Politik und Wirtschaft, nicht besser als ein Schrecken ohne Ende?

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.