Bildschirmfoto20140127um14_53_24

Nach der Freilassung ging das Schimpansenweibchen zu ihrer Retterin zurück und umarmte sie © cc

Nach Freilassung umarmt Schimpanse ihre Retterin

Red. /  Unglaublich: Solche Schätze auf unserer Erde rotten wir Menschen durch unsere Ausbreitung aus. Bewegende Bilder.

Einfach rührend, diese Geste! Fest drückt Affendame Wounda ihre Retterin Jane Goodall an sich – als wolle die Schimpansin auf diesem Weg «Danke» sagen.

Goodall und die Tierärztin Rebecca Atencia hatten Wounda gesund gepflegt, nachdem sie Wilderern fast zum Opfer gefallen wäre und völlig ausgemergelt war.

»Es ist ein sehr aufregender Moment für mich. Sie war dem Tod so nah. Doch ihr Lebenswille ist zurückgekehrt und jetzt wird sie frei sein, in diesem Paradies», erklärte die Schimpansen-Forscherin gemäss Bericht im «Berliner Kurier».

Video der Freilassung. Bewegendste Momente ab 2 Minuten 40 Sekunden.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Eine Meinung zu

  • am 28.01.2014 um 21:33 Uhr
    Permalink

    oh je, macht jetzt infosperber auf schimpansen-enten …?

    0

Comments are closed.

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.