Trad_HochzeitBethlehem

Traditionelle muslimische Hochzeit in Bethlehem © MaanImages/Luay Sababa

«Palästinenser stürzen sich unnötig in Schulden»

upg /  Nicht nur Israel sei an ihrer Armut schuld, sondern auch Traditionen wie das Schuldenmachen beim Heiraten, schreibt Ma'an News.

Redaktor Abdu-Hakim Salah greift ein heisses Eisen auf, indem er kulturelle Traditionen mit verantwortlich macht für die verbreitete Armut der Palästinenser. Als Beispiel stellt er die gesellschaftlichen Regeln des Heiratens in Frage. Die Eltern der zu Verheiratenden stürzen sich traditionellerweise in hohe Schulden, um das Einverständnis für die Hochzeit zu erlangen, und um eine ausufernde Hochzeitsfeier zu zahlen, die in keinem Verhältnis steht zu den finanziellen Verhältnissen der Familien. Sowohl die muslimische als auch die christliche Tradition in Palästina lässt keine vorehelichen Beziehungen zu.
Ma’an News ist praktisch das einzige unabhängige Medien-Netzwerk in den von Israel besetzten Gebieten, das sowohl im Westjordanland wie auch in Gaza viel beachtet wird.Der folgende Link führt zum vollen Artikel in englisch.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

keine

Zum Infosperber-Dossier:

Bildschirmfoto20120226um12_51_13

Atommacht Israel und ihre Feinde

Teufelskreis: Aggressive Politik auf allen Seiten festigt die Macht der Hardliner bei den jeweiligen Gegnern.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...