Chappatte_o

Keine Umweltschützerin im Bundesrat © Patrick Chappatte in «Le Temps»

«Das Parlament ist grün, aber noch nicht reif»

Red. /  -


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Eine Meinung zu

  • am 17.12.2019 um 01:27 Uhr
    Permalink

    Was nützt ein grünes Parlament, wenn die Produktionsmittel, der Boden, seine Schätze, das Finanzkapital in privater Hand sind, und die Besitzer gezwungen sind, Maximalprofite zu machen? So müssen Menschen und Erde weiter ausgebeutet werden bis zum Untergang. Besten Dank auch den Parlamentsauguren, die über die Wahrheit zu sprechen, «vergessen"!

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.