Chappatte Afghanistan

© Patrick Chappatte in «The Boston Globe» © Chappatte

Bessere Einfallstrassen für die Taliban – dank den USA

Red. /  


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine
_____________________
Meinungen in Beiträgen auf Infosperber entsprechen jeweils den persönlichen Einschätzungen der Autorin oder des Autors.

Zum Infosperber-Dossier:

afghanistan

Der Nato-Krieg in Afghanistan

Seit 2001 führt die Nato unter Führung der USA in Afghanistan einen «Krieg gegen den Terror».

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

2 Meinungen

  • am 17.08.2021 um 12:40 Uhr
    Permalink

    Man mag die taliban moegen oder auch nicht. Das ist eine frage der persoenlichen haltung. Worauf es jetzt ankommt, ist, dass sie von der masse der bevoelkerung als dominante legitime politische kraft gesehen werden, die man derzeit nicht daran hindern will die zukunftsgestaltung in die hand zu nehmen. Eine schlechtere bilanz als die nato werden die taliban in 20 jahren vermutlich nicht vorweisen koennen.

    1
  • am 17.08.2021 um 20:27 Uhr
    Permalink

    Etwas vom besten, das Gasche schon produziert hat. Äusserst lehrreich und objektiv – vielen Dank

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...