Chappatte

. © Patrick Chappatte in «Der Spiegel»

Nebenwirkungen der Corona-Impfung

Red. /  .


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine.

Weiterführende Informationen

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

2 Meinungen

  • am 3.04.2021 um 10:12 Uhr
    Permalink

    Ich (64) wurde vor 1 Monat zum 2. Mal mit Moderna geimpft.
    Nach der 2. Impfung hatte ich am Folgetag Schmerzen an der Einstichstelle, leichtes Kälte- und Schwindelgefühl. Diese Symptome verschwanden über Nacht.
    Ich gehe davon aus, dass es keine weiteren unerwünschten Nebenwirkungen gibt.

    2
  • am 13.04.2021 um 22:01 Uhr
    Permalink

    Es sind vermehrt Thrombosen aufgetreten. Davor warnten verschiedene Professoren schon zu Beginn der «Impfung». Man hat bei Covid gesehen, sobald Spikes Proteine in die Blutbahn gelangen, kann es zu Gerinnungsstörungen kommen. Mit dieser Impfung werden Spikes Proteine in den Muskel gespritzt und somit erhöht sich die Gefahr, von Spikes Proteinen in der Blutbahn zu gelangen und Mikrothromben zu entwickeln. Darüber wird einfach nicht gesprochen. Die Geimpften werden auch nicht nachuntersucht, nur wenn sie sich beim Doktor melden. Das ist unverantwortlich. Weiter reden alle von Impfung, aber dieses neue Verfahren mit mRNA und Vektorimpfstoffen, sind keine Impfungen im klassischen Sinn, auch darüber wird nicht gesprochen, noch wird ein wissenschaftlicher Diskurs erlaubt, das halte ich für sehr bemerkenswert. Ich finde kaum Publikationen innerhalb der Schweiz für Nebenwirkungen, hingegen im Ausland gibt es Listen davon.

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...