Grüner Stadtpräsident erzählt von strikter Diät

Red. /  Der frühere grüne Nationalrat und heutige Stadtpräsident von Lausanne will beweisen, dass eine strikte Diät Erfolg haben kann.

Daniel Brélaz war noch vor acht Monaten über 150 Kilo schwer. Nach einer strikten Diät, u.a. ohne jeglichen Industriezucker, fühlt sich der grüne Politiker viele Jahre jünger und beweglicher. Brélaz, 64, wiegt heute noch 88 Kilo.
«Ich habe keine Rückenschmerzen mehr und laufe wieder wie früher, als ich vierzig Jahre jünger war», erklärt Brélaz in einem Interview mit dem Westschweizer Fernsehen. Vielleicht sehe er heute älter aus, aber er fühle sich viel jünger, versichert Lausannes Stadtpräsident. Im Kopf fühle er sich immer noch gleich, aber die Karikaturisten müssten sich jetzt anpassen. Vor allem im Gesicht habe er das Fett verloren, während es am Bauch noch genug davon habe.
Stolz fühle er sich nicht, aber zufrieden. Falls er wieder zunehme, wisse er jetzt, wie man das Fett wieder los wird.
Auch seine Frau habe mit Erfolg die Diät mitgemacht, während sein Sohn nach 15 Kilo Gewichtsverlust mit der Diät aufgehört habe.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

Zum Infosperber-Dossier:

Bildschirmfoto20130713um10_03_04

Für die Gesundheit vorsorgen

Meistens wird die Prävention nur finanziell gefördert, wenn jemand daran verdienen kann.

Zu wenig Bewegung, zu viel Zucker

Übergewicht ist eine Zivilisationskrankheit. Heimtückisch ist versteckter Zucker in Fertig-Nahrungsmitteln.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581