Nicht deklariert: Innereien in Büchsen-Ravioli © srf

Nicht deklariert: Innereien in Büchsen-Ravioli

Der legendäre Ravioli-Beitrag des Kassensturz

Urs P. Gasche / 08. Jan 2014 - Zum 40-jährigen Jubiläum des Kassensturz zeigte das Fernsehen kurze Ausschnitte des Raviolifilms. Hier der Beitrag in voller Länge.

Unglaublich: Noch nach 40 Jahren kommt bei vielen Leuten zum «Kassensturz» das Stichwort «Ravioli» in den Sinn. Schon damals ging es um schönfärberische Deklaration und den wahren Inhalt. Der Test von Büchsenraviolis «entlarvte» das Fleisch zum Teil als einen Mix aus Magen, Herz, Nieren, Lungen, Schweinsköpfen und Bauchspeicheldrüsen.

Die Bilder gingen unter die Haut und weckten abstossende Emotionen. Der Verkauf von Büchsenravioli brach für einige Zeit ein. Die von Roger Schawinski gegründete Konsumentensendung wurde in kurzer Zeit zum Publikumserfolg.

Den Ravioli-Test hatte die Redaktion als Krimi inszeniert. Ein Novum in einer Informationssendung. Wer den ganzen Beitrag verfolgt, muss berücksichtigen, dass Fernsehfilme früher etwas langatmiger waren und es noch keine Videotricks gab.

Seither betrafen die emotionalsten Kassensturz-Beiträge Tierquälerei mit Gänsen, Hühnern oder Pelztieren sowie Kinderarbeit und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen in armen Ländern, aus denen Waren in die Schweiz importiert werden.

Bewegte Bilder vor Ort können solche unhaltbaren Zustände plastischer und eindrücklicher vermitteln als geschriebene Zeilen. Damals hatte das Fernsehen quasi ein Monopol auf solche Bilder, heute sind sie auch im Internet abrufbar.

---

ORIGINALBEITRAG RAVIOLI, KASSENSTURZ VON 1978, 9 MINUTEN

---

1992: GEISTHEILERIN URIELLA SAGT SIE KÖNNE KREBS HEILEN. HANS RÄZ HAT SIE IN DIE ZANGE GENOMMEN.

---

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine. Der Autor war 1985-1995 Leiter der Sendung «Kassensturz».

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.