Düstere Prognose für den Bitcoin

Christian Müller © aw
Christian Müller / 26. Apr 2018 - «Der Glaube macht selig.» Nietzsche hatte recht: Der Wert des Bitcoin hängt davon ab, ob an ihn geglaubt wird.

Wissenschaftliche Berechnungen, Spekulation oder nur Kaffeesatz-Lesen? Der wahre Wert des Bitcoin hängt in der Luft und ist allein abhängig vom Vertrauen, das wir in ihn haben, denn einen eigenen Wert wie etwa Gold, aus dem man immerhin Schmuck schmieden kann, hat der Bitcoin nicht. Die bekannteste und bisher beliebteste Kryptowährung war allein im angelaufenen Jahr 2018 schon einmal 16'805 Franken wert (am 6.1.2018), ein andermal nur 5565 Franken (genau einen Monat später, am 6.2.2018). Zur Zeit schwankt er um die 8000 Franken.

Wie das Schweizer Finanzportal finanzen.ch meldet, haben jetzt zwei Wirtschaftswissenschafter mit einer ihrer Meinung nach bewährten Berechnungsmethode aus dem Jahr 1911 den realen Wert des Bitcoin berechnet – und kommen auf ein für alle Bitcoin-Freunde mehr als nur ernüchterndes Resultat. Der reale Wert eines Bitcoin betrage, so haben sie berechnet, 2 (zwei!) US-Dollar.

Die Grafik zeigt die Kursschwankungen des Bitcoin in Franken für das vergangene Jahr, also seit dem 25. April 2017 (aus finanzen.ch).

Immerhin: Einen Vorteil hat das ganze Bitcoin-Spektakel. Die Leute beginnen zu merken, dass es auch «Geld» gibt, das keinen eigenen Wert hat, zum Beispiel auch das Giralgeld der Geschäftsbanken, das nur in ihren Computern existiert. Man kann damit zahlen, solange die Welt daran glaubt – an seinen «Wert», gemessen an echtem Geld, wie die Bank es darstellt. Auch dieses von den Geschäftsbanken geschöpfte «Geld» ist allerdings problematisch, wie man spätestens seit der Lancierung der Vollgeld-Initiative in der Schweiz weiss – oder eben wissen sollte. Geld, das von einer Zentralbank kommt, in der Schweiz also von der Nationalbank, zum Beispiel also Schweizer Münzen und Schweizer Banknoten, ist immer noch das sicherste Geld.

Der Wert eines Bitcoin schwankte innerhalb eines Jahres, also seit dem 25. April 2017, zwischen 1250 Franken (an eben diesem 25. April 2017) und 19'390 Franken (am 16. Dezember 2017). Er hatte also an einem Tag mehr als 15 mal mehr Wert als an einem anderen Tag. Ob so was als Zahlungsmittel überhaupt tauglich ist? Oder gar als Sparanlage fürs Alter? Ist wohl doch eher etwas für betuchte Spieler und Spekulanten.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine Interessenkollisionen.

Weiterführende Informationen

Zum Infosperber-Dossier «Bitcoin und andere Kryptowährungen»
Bitcoin-Kurs vom 25.4.2017 bis 25.4.2018 in Franken

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.