Fürchterliche Kriegsfolgen: Verletzte in Homs © zvg matthew barber
Zerstörte Viertel von Homs © zvg matthew barber
Zerstörter Platz in Homs © zvg matthew barber

Syriens Aufspaltung in drei Teile schreitet voran

Prof. Joshua Landis / 08. Aug 2013 - Die neusten militärischen Bewegungen zeigen, dass die Kriegführenden ihre getrennten Territorien konsolidieren wollen.

upg. Der Syrien-Kenner Professor Joshua Landis befürchtete schon im Juni eine Balkanisierung Syriens in drei Staaten. Seither scheinen die Strategien der Bürgerkriegsparteien weiter in diese Richtung zu gehen. Die syrische Armee zog sich von Teilen in Nordsyrien, Aleppo (dort gab sie sogar den nahen Militärstützpunkt Mengh auf), Idlib und östlich von Latakia zurück, gewinnt aber Kontrolle in Homs und Hassakah mit Hilfe der Kurden. Die Islamisten konsolidiert die Kontrolle im Osten und Norden um Raqqa und Deir ez-Zor. Die Kurden ihrerseits konsolidieren ihre Macht im ferneren Osten des Landes.

---

Zum Originalbericht von Joshua Landis:

Syria is consolidating into three cantons

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Joshua Landis ist Professor für Internationale Beziehungen und Direktor des «Center for Middle East Studies» an der University Oklahoma, USA. Landis spricht fliessend Arabisch, Französisch und Englisch. Seine Familie lebte zuerst in Saudiarabien und im Libanon.

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

2 Meinungen

SORRY, der Link zeigt leider heute schon wieder auf eine andere Seite im Blog von Landis. Können Sie den flicken?
Werner Meyer, am 11. August 2013 um 19:50 Uhr
Danke für die Mitteilung. Jetzt sollte der Link wieder auf die richtige Seite führen.
Urs P. Gasche, am 11. August 2013 um 20:32 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.