Gesundes Essen für Ärzteschaft

Urs P. Gasche © upg
Urs P. Gasche / 07. Aug 2014 - Britisches Gesundheitspersonal soll an Wettbewerb gegen Übergewicht teilnehmen und gesünderes Essen bekommen.

Junk Food wie Hamburger oder Chips soll aus Spitalkantinen und -küchen verschwinden und gesünderen Angeboten Platz machen. So möchte es Simon Stevens, CEO der englischen Gesundheitsbehörde «National Health Service» NHS.

Davon sollen nicht nur Patientinnen und Patienten profitieren, sondern auch Ärztinnen und Ärzte sowie das ganze Spitalpersonal, damit diese «mit dem guten Beispiel vorangehen». Das berichtet «The Guardian».

Etwa 700'000 der 1,3 Millionen NHS-Angestellten seien entweder übergewichtig (BMI 25-30) oder sogar krankhaft übergewichtig (BMI >30).

Seinen eigenen BMI kann man hier berechnen, indem man sein Geschlecht, Alter, seine Grösse und sein Gewicht eingibt.

Das Spitalpersonal soll Schrittzähler (Pedometer) erhalten und an einem «Wettbewerb zum Abnehmen» mitmachen. Pedometer befestigt man an einem Gürtel oder Hosenbund. Sie zählen die gemachten Schritte.

Der NHS-CEO schlägt zudem vor, die Kliniken mit Fitness-Geräten auszustatten und velo-freundlicher zu machen: «Der NHS soll seinen Angestellten zum Normalgewicht verhelfen und ein Beispiel auch für andere Arbeitgebende werden.»

---

FRAGEN:

1) Halten Sie krankhaft übergewichtige Ärzte (BMI >30) als Gesundheitsversorger für glaubwürdig?

2) Halten Sie Spitäler mit ungesundem, vorfabriziertem oder fettigem Essen als Gesundheitsversorger für glaubwürdig?

3) Welches sind Ihre Erfahrungen mit dem Essen im Spital?

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.