Der neuste Ratgeber der Stiftung Warentest © Stiwa

Wie man trotz Arthrose gut leben kann: Viele Tipps

Mireille Mata / 22. Apr 2014 - Ein neuer Ratgeber der unabhängigen deutschen Stiftung Warentest fasst den neusten Stand der Arthrose-Therapien zusammen.

Wer an Arthrose leidet, kann seine Lebensqualität mit gezielten Massnahmen merklich erhöhen. Der neuste Ratgeber der Stiftung Warentest erklärt, wie man Beschwerden vorbeugen kann, um möglichst lange beweglich zu bleiben. Er zeigt auf, welche Änderungen des Lebensstils sich lohnen, und wie dieser sich auf den Krankheitsverlauf positiv auswirkt.

In erster Linie müssen Betroffene in Bewegung bleiben. Um Schmerzen vorzubeugen oder sie zu lindern, können Akupunktur, TENS (Transkutane Elektrische Nervenstimulation) und Entspannung helfen. Die Experten der Stiftung Warentest erklären auch, in welchen Fällen Kälte, Medikamente, Operationen und Prothesen helfen können.

Hier können Sie einige Seiten des Buchs konsultieren.

Hier können Sie den Ratgeber online zu bestellen für 17.90 Euro (inkl. Versandkosten).

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.