Die reichsten 2 Prozent besitzen die Hälfte des gesamten Weltvermögens © YouTube

Die reichsten 2 Prozent besitzen die Hälfte des gesamten Weltvermögens

Der Wahnsinn der globalen Ungleichheit

Red. / 09. Mai 2014 - Die reichsten 300 Menschen besitzen so viel wie die ärmsten 3 Milliarden Menschen.

Ein YouTube-Video veranschaulicht die Kluft zwischen Arm und Reich: Das Gesamtvermögen der Welt beträgt rund 223 Billionen US-Dollar. Doch 80 Prozent der Weltbevölkerung haben so gut wie nichts – nämlich gerade mal 6 Prozent des Vermögens. Auf der anderen Seite besitzen die 300 reichsten Menschen mehr als die Bevölkerung der Staaten Indien, China, USA und Brasilien. Ein Grund sind internationale Konzerne. Durch ungleichen Handel, deren Regeln die Reichen machen, fliessen jedes Jahr 2 Billionen Dollar von Arm zu Reich. Das Video stellt die globale Ungleichheit sehr anschaulich dar.

Quelle: HannemannTraining/YouTube

Link zum Video:

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Eine Meinung

Und da gibt es immer noch Leute, die befürchten, dass die Gleichmacherei Erfolg haben könnte!
Eduard Baumann, am 09. Mai 2014 um 13:08 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung unter Ihrem richtigen Namen zu äussern. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User, um Missbräuche zu vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Achtung: Die Länge der Einträge ist beschränkt und wir erlauben nicht, zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander zu platzieren. Unnötig herabsetzende Formulierungen ändern oder löschen wir ohne Korrespondenz.