Fischer_Ausw_AmtKopie

Sebastian Fischer, Sprecher des Deutschen Auswärtigen Amts © jung & naiv

Syrien: Keine Zahlen über US-Bombardierungen

Red. /  Die BRD will die Zahl der «alliierten» Bombenangriffe auf Syrien nicht nennen. Sie seien mit den russischen «nicht vergleichbar».

«Die russischen Luftangriffe in Syrien sind einfach nicht gleichzusetzen mit den Luftangriffen der internationalen Koalition», erklärte wiederholt eine Pressesprecher der deutschen Bundesregierung.
Mit dieser Begründung weigerte sich die deutsche Bundesregierung, über das Ausmass und die Zahlen der westlichen Bombenangriffe zu informieren.
Hier der 1-Minuten-Ausschnitt aus der Pressekonferenz vom 12. Februar 2016 mit der Frage von Tilo Jung von «Jung & naiv» sowie der Antwort von Sebastian Fischer vom deutschen Auswärtigen Amt:

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

Zum Infosperber-Dossier:

BasharalAssad

Der Krieg in Syrien

Das Ausland mischt kräftig mit: Russland, Iran, USA, Türkei, Saudi-Arabien. Waffen liefern noch weitere.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...