Chappatte_Kuba_ParadiesKopie

- © Patrick Chappatte in «Le Temps»

«Sorry, es gibt kein kommunistisches Paradies»

Red. /  -


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

-

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Eine Meinung zu

  • am 6.12.2016 um 15:08 Uhr
    Permalink

    Es gibt auch keine kommunistischen Staaten. Die meiste Zeit der Geschichte haben die Menschen im Ur- Kommunismus gelebt. In einer Gesellschaft ohne Klassen, ohne Besitz und ohne Staaten. Erst als man zu Ackerbau und Viehzucht überging und damit sesshaft wurde, vor 6000 Jahren, war Besitz überhaupt erst möglich. Flugs folgten die restlichen Geiseln der Neuzeit, Geld, Schulden, Staaten.
    Wenn wir dann den richtigen Kommunismus haben werden, in ferner Zukunft, erkennt man das an der wieder vollständigen Abwesenheit von Geld, Besitz, von Staaten und Politik, einschliesslich politischer Parteien.

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...