FacebookWhrunga

«Hast du nicht fünf Libra?» © Patrick Chappatte in «Le Temps, Suisse»

Facebook lanciert eigene Währung

Red. /  -


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

keine

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Eine Meinung zu

  • am 21.06.2019 um 13:45 Uhr
    Permalink

    Die Welt liest mit Staunen, was sich Mark Zuckerberg mit seiner Krypto-Währung ‹Libra› ausgedacht hat. Und der Coup könnte sich als geradezu genial erweisen.
    – Der US-Kongress fing an, ernsthaft darüber nachzudenken, ob er Facebook nicht zerschlagen sollte, so heftig war ihm der Cambridge-Analytica-Skandal in die Glieder gefahren.
    – Da kommt Zuckerberg mit der Idee, per ‹Libra› den USD zu retten. Und schon spricht niemand mehr von vergangenen Übeltaten …

    Um was geht es wirklich? Der USD in seiner Rolle als Welt-weite ‹Leit-Währung› ist ernsthaft bedroht.
    – Die USA sind faktisch pleite.
    – Niemand weiss, wie das FED aus dem ‹quantitative easing› (Geldschwemme) wieder rauskommen soll.
    – Damit ist der Aussenwert des USD ernsthaft bedroht. Gerät er ins Rutschen, gehen die USA auch als Welt-Polizist den Bach runter.
    – Aber auch die aktuelle Welt-Ordnung ohne den USD als Leit-Währung wäre bedroht. Und das will derzeit noch niemand.

    Zuckerberg will den ‹Libra› an den USD binden. Das wäre eigentlich ein NoGo insachen Krypto-Währung. Es werden auch diverse von ihnen dabei kaputt gehen. Denn:
    – Damit stabilisiert der ‹Libra› den USD auf einen Schlag: Der USD bleibt Leit-Währung, baut die Rolle gar aus und sichert damit die aktuelle Welt-Ordnung.
    – Und das ist es, was derzeit Alle wollen, auch VISA + MasterCard + die Gross-Banken.

    Das also ist die Leit-Idee hinter der ‹Libra›: Zuckerberg rettet den USD als Leit-Währung + die Welt rettet Facebook. What a deal (von Genf aus) …

    0

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.