Kranke pflanzen Cannabis legal

upg © Peter Mosimann

upg /  Mit dem Segen des Verwaltungsgerichts Köln: Austherapierte Schmerzkranke dürfen selber Cannabis pflanzen.

Kranke, die unter chronischen Schmerzen leiden, und denen andere Therapien nicht helfen, dürfen für den Eigengebrauch selber Cannabis pflanzen und ernten. Damit ist der Cannabis-Anbau zum ersten Mal in Deutschland für eine kleine Gruppe Kranker legal. Eine Berufung gegen dieses Urteil vom 22. Juli 2014 ist noch möglich, jedoch wenig wahrscheinlich.
Drei klagende Patienten mit chronischen Schmerzen dürfen jetzt die zu therapeutischen Zwecken notwendige Menge an Cannabis selber herstellen und verarbeiten, weil die Krankenkassen die Kosten für Cannabis nicht vergüten. Die Betroffenen müssen den Selbstanbau in ihren Wohnungen so gestalten, dass sich keine Fremden an den berauschenden Blüten bedienen können.

Siehe


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

Zum Infosperber-Dossier:

Schmerzmittel_Heller

Schmerzmittel: Nutzen und Missbrauch

Kurzfristig sind sie sehr hilfreich. Langfristig machen viele Schmerzmittel abhängig, krank und tot.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...