«Wir rollen die Seidenstrasse für Sie aus.» © Patrick Chappatte in «Le Temps»

Ueli Maurer in China

Red. / 03. Mai 2019 - -

-

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine.

Weiterführende Informationen

Internetseite von Patrick Chappatte

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

2 Meinungen

Chappatte illustriert wieder mal sehr treffend eine politische Situation. Hier die bodenlose Naivität eines Ueli Maurers - selber eine Ikone der Naivität vieler Schweizer …- angesichts der unter den Teppich gerollten Unterdrückung vieler Völker - Uiguren, Tibeter …. - durch einen den Chinesischen Macht-Apparat , der jegliche echte demokratische Regung unterdrücken muss (demnächst mit in allen Strassen aufgestellten Gesichts-Erkennung - Kameras zum Aufspüren von «asozialen Elementen» …). Aber ist diese Naivität echt ? Sie kann auch vorgetäuscht sein, um das Klingeln in Schweizer Geldbeutel nicht zu gefährden - Business über Alles.
bernhard sartorius, am 03. Mai 2019 um 20:40 Uhr
Danke Bernhard Sartorius. Da ist nichts beizufügen.
Jürg Schmid, am 06. Mai 2019 um 14:57 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.