«Ich werde diesen Sumpf austrocknen», versprach Trump und macht als Präsident das Gegenteil. © CBSN

«Eine der korruptesten Administrationen der US-Geschichte»

Red. / 17. Feb 2020 - Trump versprach, den «Sumpf» in Washington trockenzulegen. Jetzt ist der Sumpf grösser denn je, sagt Robert Reich.

«Drain the Swamp» war eines der von Trumps grossen Versprechen. Schluss mit dem Sumpf in Washington. Schluss mit Kungeleien. Schluss mit dem Einfluss undurchsichtiger Lobbyisten.

Für Robert Reich hat sich diese populäre Forderung als pure Mogelpackung entpuppt. Schlimmer noch: Seit Donald Trump im Amt ist, habe er über 300 Lobbyisten zu hohen Beamten ernannt, damit sie Regierungsgeschäfte gleich selber übernehmen können.

Die Chefböcke gleich zu Chefgärtnern gemacht

Gleich mehrere Ministerien werden von Lobbyisten geführt, die vorher Regulierungen dieser Ministerien vehement bekämpften. Jetzt können sie grossen Konzernen gleich selber Freipässe verteilen.

  • Das Verteidigungsministerium führt ein früherer CEO des Flugzeugkonzerns und Flugwaffenproduzenten Boeing;
  • Das Gesundheitsdepartement führt ein früherer Cheflobbyist der Pharmaindustrie;
  • Das Umweltministerium führt ein früherer Lobbyist der Kohleindustrie;
  • Das Innenministerium führt ein früherer Lobbyist der Erdölindustrie.

Als Regierungsvertreter sollten diese Minister Industrien und Branchen beaufsichtigen und regulieren, für die sie vorher als Lobbyisten gearbeitet hatten – und dies nach dem Ende von Trumps Präsidentschaft wohl wieder tun.

Robert Reich zeigt in vier Minuten mit fünf Beispielen den Sumpf, den Trump verursacht:

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Red.

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Eine Meinung

In den USA hat manches 2 Gesichter, die Wahrheit gehört dazu.
Markus Siegenthaler, am 17. Februar 2020 um 20:38 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.