Ringier bestätigt Blick-Kaufofferte

Christian Müller © aw

Christian Müller /  SVP-Exponenten sind interessiert an der Blick-Gruppe. Auch Autohändler Walter Frey war involviert.

Grosse Aufregung am Sonntag, 5. März 2017: Die NZZ am Sonntag vermeldet, dass eine Investorengruppe dem Medien-Konzern Ringier eine Kaufofferte für die Blick-Gruppe – Blick, Blick am Abend und SonntagsBlick – unterbreitet hat. Involviert in die Offerte sei auch Autohändler Walter Frey gewesen, der von 1987 bis 2001 für die SVP im Nationalrat sass und seit 2008 wieder für die SVP aktiv ist.

Darauf kamen die Dementis. Nur die NZZ und Ringier schwiegen.

Und heute: Die NZZ am Sonntag kann vermelden, dass auch Ringier jetzt offiziell informiert. Die Kaufofferte wurde abgegeben, auch Walter Frey hat in dieser Sache mit Ringier telefoniert. Aber Ringier hat die Offerte zurückgewiesen.

Hier zur ganzen Information in der heutigen NZZ am Sonntag.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine.

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581

Ihre Meinung

Lade Eingabefeld...