ChappatteGiroud1

«…wenn Du Dich erwischen lässt, schluckst Du dieses Gift» (seinen selber gepanschten Wein) © Patrick Chappatte in "Le Temps"

Dominique Giroud hat einen Spion angestellt

Red. /  .

«…wenn Du Dich erwischen lässt, schluckst Du dieses Gift» (seinen selber gepanschten Wein)

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.

IBAN: CH 0309000000604575581