Erstmals hat Schauspielerin am meisten verdient

Barbara Marti /  Oscar-Preisträgerin Marion Cotillard hat im Jahr 2010 punkto Einkommen alle männlichen Kollegen überrundet.

Seit acht Jahren veröffentlicht die französische Tageszeitung «Le Figaro» diese Rangliste. Unter den Spitzenverdienern war der erste Rang bisher immer Männern vorbehalten.
Marion Cotillard hat 2008 den Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle als Edith Piaf im Film «La Vie En Rose» erhalten. Auf Platz 2 der Topverdienenden des französischen Kinos folgt Jean Dujardin und auf Platz 3 Kad Merad («Willkommen bei den Sch’tis»). Als zweite Frau schaffte es nur noch Vanessa Paradis unter die Top Ten. Mit 1,7 Millionen Franken landete sie auf Platz 10.
Seit Marion Cotillard den Aufstieg und Fall der Chansonsängerin Edith Piaf spielte, ist sie weltweit einem breiteren Publikum bekannt. 2010 spielte sie in «Inception» die grosse Liebe von Leonardo DiCaprio. Dank der Gage für diesen Film steht sie ganz zuoberst auf der Liste der Topverdienenden.

Weltweit ist laut dem US-Magazin «Forbes» derzeit Johnny Depp der bestbezahlte Schauspieler. Er verdient 71 Millionen Franken im Jahr. Die bestverdienende Schauspielerin ist Sandra Bullock mit einer Jahresgage von 53 Millionen Franken.


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Herausgeberin und Redaktorin der «FrauenSicht»

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.