Polizist_buesst_Bikini_1957_NYT

Italienischer Polizist schreibt Busszettel wegen Bikini-Tragens. © Ausschnitt aus der New York Times

1957 in Rimini: Polizei büsst Bikini-Trägerin

Red. /  Bikinis sind heute in Europa überall erlaubt und nacktes Schwimmen an etlichen Stränden und Seen. In Nordafrika unmöglich.

In den Fünfzigerjahren des letzten Jahrhunderts galten Bikinis als anstössig und öffentliches Ärgernis und waren in Italien verboten. Zeitungen haben dieser Tage berichtet, dass Frauen mit Bikinis heute an vielen Stränden Ägyptens und Nordafrika aufgefordert werden, ein Ganzkörper-Badekleid anzuziehen. An einigen der dortigen Stränden sind Bikinis sogar verboten.
Diese Entwicklung ist ein deutliches Zeichen, dass sich der fundamentalistische Islam in diesen Ländern ausbreitet, schreibt die «New York Times». Es seien fast immer Männer gewesen, welche die Bekleidungsregeln für Frauen bestimmen — auch heute noch.


Polizist am Strand in Rimini schreibt im Jahr 1958 Bussenzettel für Bikiniträgerin. (Bild: Bericht in der New York Times)

Weiterführende Informationen


Themenbezogene Interessenbindung der Autorin/des Autors

Keine

War dieser Artikel nützlich?
Ja:
Nein:


Infosperber gibt es nur dank unbezahlter Arbeit und Spenden.
Spenden kann man bei den Steuern in Abzug bringen.



Die Redaktion schliesst den Meinungsaustausch automatisch nach zehn Tagen oder hat ihn für diesen Artikel gar nicht ermöglicht.

Die Schlagzeilen der täglich drei neusten Artikel erhalten Sie nach Wunsch täglich oder wöchentlich.

Vielen Dank, dass Sie unseren Newsletter abonnieren!

Der Bestätigungslink ist nicht mehr gültig.