Nachhaltig doppelseitig ausdrucken

Jürg Müller-Muralt © cc
Jürg Müller-Muralt / 10. Jan 2019 - Die Zürcher Kantonalbank (ZKB) feiert eine Selbstverständlichkeit als grosse Innovation.

Die ZKB kann neuerdings A4-Dokumente doppelseitig ausdrucken. Das ist zwar nicht wirklich eine bahnbrechende Errungenschaft. Aber eine Firma, die etwas auf sich hält, macht keinen Schritt, ohne ihn auch kommunikativ positiv zu begleiten. Und so kam es, dass sich die PR-Abteilung der viertgrössten Schweizer Bank etwas einfallen lassen musste, damit die wenig spektakuläre Novität dem Zielpublikum überhaupt auffallen konnte. Das Resultat dieser Bemühungen: ein Blatt, das den Kundinnen und Kunden zu Jahresbeginn mit dem Versand von Kontoauszügen, Anlagereports und ähnlichem beigelegt wurde und folgenden Text enthält: «Die Förderung von Nachhaltigkeit hat bei uns eine lange Tradition. Nachhaltigkeit bedeutet für uns, wirtschaftliches Handeln mit der Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft in Einklang zu bringen. Der doppelseitige Ausdruck hilft uns, jährlich 7 Tonnen Papier einzusparen. Diese Ersparnis trägt zu einem nachhaltigen Umgang mit Ressourcen bei und bildet einen wichtigen Bestandteil unseres betrieblichen Umweltprogramms.»

Eingespart oder vergeudet?

Sieben Tonnen Papier jährlich einsparen, das ist wirklich nicht nichts, und dieser neu eingeführte doppelseitige Ausdruck hinterlässt einen nachhaltigen Eindruck. Wenn man allerdings etwas nörglerisch veranlagt wäre, könnte man auch eine andere Rechnung machen. Die ZKB hat während Jahren oder gar Jahrzehnten jährlich sieben Tonnen Papier schlicht vergeudet. Denn das doppelseitige Ausdrucken von A4-Dokumenten ist nicht eigentlich eine neue Technologie. Aber es ist ja schon fast wieder sympathisch, dass es im sonst so dynamischen und innovativen Wirtschaftsmotor Zürich noch Unternehmen gibt, die sich etwas Zeit lassen und nicht gleich jeden neuen Trend überstürzt und übereilt umsetzen.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Der Autor ist Kunde der ZKB.

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

3 Meinungen

Klar - solange es sich auszahlt, handelt jeder gerne nachhaltig. Sobald es aber etwas kostet......
Franz Peter Dinter, am 11. Januar 2019 um 14:58 Uhr
Doppelseitig ausdrucken ist schon mal etwas. Wer aber statt Neufaserpapier 100%-iges Recyclingpapier verwendet, spart sogar ungefähr die Hälfte an Energie und Wasser ein und schont die Primärwälder im Süden [Regenwälder] und in Sibirien/Kanada samt deren menschlichen (Indigene) und tierischen Bewohnern (Biodiversität).
Genaueres auf: http://www.ecopaper.ch/papier/papierrechner/
Hans Hauri-Karrer, am 11. Januar 2019 um 16:07 Uhr
Danke Hans Hauri-Karrer für diese Ergänzung. Aber die ZKB macht es in kleinen Schritten... Und dann kann sich doch gleich nochmals profilieren.
Jürg Schmid, am 14. Januar 2019 um 18:51 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.