Coca-Cola-Süssgetränke mit Hanfstoffen © cc

Coca-Cola-Süssgetränke mit Hanfstoffen

Hanf-Wirkstoff soll Coke-Getränken gesundes Image geben

Red. / 25. Sep 2018 - Der Aktienkurs von Coca-Cola stieg, als der Konzern Süssgetränke mit Hanfstoff ankündigte. Ein Komödiant macht sich lustig.

«Coca-Cola verspricht sich einiges vom Geschäft mit Marihuana», titelte die NZZ am 25. September. An der Börse sei «Euphorie» aufgekommen, nachdem Coca-Cola Company ankündigte, Getränken Hanfstoffe beizufügen.

Die Euphorie betraf das Hochschnellen des Aktienkurses und nicht etwa die berauschende Wirkung der Hanfpflanzen. Denn Süssgetränken des Coca-Cola-Konzerns soll lediglich der Stoff Cannabidiol CBD beigefügt werden. Dieser berauscht die Trinkenden nicht, doch er hat gemäss der US Gesundheitsbehörde FDA verschiedene für die Gesundheit positive Wirkungen. CBD soll in den USA darum demnächst legal verkauft werden dürfen.

Ausgerechnet der Coca-Cola-Konzern, der mit seinen übersüssten Getränken erheblichen volksgesundheitlichen Schaden anrichtet, will künftig also die gesundheitlich positiven Wirkungen von CBD mit Werbekampagnen vermarkten.

Gleichzeitig ruft das Weisse Haus dazu auf, die Befürworter einer Legalisierung von Cannabis-Produkten als «nationale Bedrohung» mit allen Mitteln zu bekämpfen.

Das hat den US-Komödianten Lee Camp im englischsprachigen russischen Sender RT zu einer köstliche Persiflage veranlasst:

**************************************************************

Infosperber-DOSSIER: «Drogen verbieten oder legalisieren?»

**************************************************************

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.