Gaza – die Kriegsverwüstungen im Panoramabild © Common

Gaza – die Kriegsverwüstungen im Panoramabild

Gaza – vom Krieg verwüstet

Christian Müller / 08. Sep 2014 - Gaza, ein Landstreifen von 360 Quadratkilometern mit 1.8 Millionen Einwohnern. Die Bilder nach dem Krieg.

So hat man es auch im Fernsehen nicht sehen können. Die Verwüstungen durch die israelische Armee sind unvorstellbar. Um zu den Bildern zu kommen, klicke man hier.

Auch die Symbole im Bild unten sollen angeklickt werden: zum Zoomen, zum Stoppen, zum Einblenden (englischer) Bildunterschriften, zum Einblenden der geographischen Position der Aufnahmen, zum Wechsel zu weiteren Panorama-Aufnahmen.

Sehenswert ist übrigens auch ein kurzes Video von «medico international schweiz», es geht nur zwei Minuten. Das Video wurde von der Partnerorganisation Palestinian Medical Relief Society PMRS Gaza auf Wunsch medico – CSS Zürich erstellt.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Weiterführende Informationen

Holocaust-Überlebende verurteilen die Bombardierung von Gaza (in deutscher Übersetzung).

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Eine Meinung

Faludscha dürfte nach den Angriffen der Amerikaner ähnlich ausgesehen haben.

Die Eu wird wohl den Wiederaufbau finanzieren, wenn das Khalifat dies zulassen wird...
Josef Hunkeler, am 10. September 2014 um 00:16 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung unter Ihrem richtigen Namen zu äussern. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User, um Missbräuche zu vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Achtung: Die Länge der Einträge ist beschränkt und wir erlauben nicht, zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander zu platzieren. Unnötig herabsetzende Formulierungen ändern oder löschen wir ohne Korrespondenz.