«NZZ-Logo auf E-Bike kostet fast 400 Franken»

 Red. © Thinkstock.502581798
Red. / 04. Jul 2019 - Ob E-Bike oder Pralinen: Wer im «NZZ Shop» einkauft, zahlt happig drauf. Darüber mokiert sich die Konsumenten-Zeitschrift «Saldo».

Um sinkende Einnahmen mit Abonnementen und Inseraten wettzumachen, suche die NZZ etwa mit dem «NZZ Shop» neue Einnahmequellen, schreibt Beni Frenkel im «Saldo». Und dies offensichtlich mit dem Motto «NZZ-Leser gucken nicht so auf den Preis».

Jedenfalls koste ein E-Bike mit NZZ-Logo auf dem Velorahmen für Nicht-Abonnenten 3685 und speziell für Abonnentinnen und Abonnenten immer noch 3485 Franken. Das seien fast 400 Franken mehr als beim Hersteller «Ego Movement», bei dem das gleichwertige E-Bike 3098 Franken koste.

Manon Fritschi, «Spezialistin Unternehmenskommunikation der NZZ Management AG» erklärt zum Preisunterschied von 400 Franken, das E-Bike im «NZZ Shop» habe mit einem matten Dunkelblau eine eigene Farbe. Im Preis inbegriffen sei auch eine kostenlose Probefahrt, für welche «Ego Movement» «in der Regel» 88 Franken verrechne.

Selektionierte Weinpralinen

Im «NZZ Shop» aufgefallen sind «Saldo» auch «Pralinenkompositionen» für 2.89 Franken pro Praline (Vorzugspreis für Abonnentinnen und Abonnenten 2.50 Franken pro Praline). Sie stammen vom Schokoladenhersteller «Max Chocolatier». Dieser verkauft gleichwertige Pralinen im Laden für 1.99 Franken pro Stück. Im «NZZ Shop» sind sie also 45 Prozent teurer (für Abonnenten 26 Prozent). (Eine Schachtel mit je vier «Grand Cru Elvesia 74%» und «Pinot Noir One Twenty» kostet im «NZZ Shop» 23 Franken, für Abonnenten 20 Franken.)

Die «Spezialistin Medienkommunikation» meint dazu, «Max Chocolatier» habe für die NZZ eine «exklusive und limitierte Edition» hergestellt. Auf eine Rückfrage räumte Fritschi ein, dass die «Grand Cru Elvesia» identisch mit denen im Laden sind. Dagegen seien die «Pinot Noir One Twenty» eine aufwändige Spezialanfertigung für den «NZZ Shop» und im Laden nur als «Restbestände» erhältlich.

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Weiterführende Informationen

NZZ E-Bike
NZZ Pralinen

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

2 Meinungen

Kann ich jetzt nur schwer nachvollziehen, warum sich eine Konsumentenzeitschrift über lebensunwichtige und vor allem ersetzbare Produkte eines privaten Internetshops aufregt. Es geht immerhin NICHT um den Missbrauch einer Monopolstellung oder um Täuschung. Das Sommerloch scheint heuer früh angekommen zu sein bei manchen Medien. Mehr würde mich interessieren, wie der grosse Supermarkt M widerstandsfrei zum Abzocker wurde: Eine Glastasse: EP 50 Rappen, VP 4,90. Oder eine medizinische Schuheinlage kauft der Fussarzt für 20.- ein, verkauft sie für 240.-.
Leonhard Fritze, am 04. Juli 2019 um 16:45 Uhr
Wenn ein NZZ-Logo drauf ist, sollte es billiger sein, nicht teurer. Werbung ist nicht gratis.
Alois Amrein, am 05. Juli 2019 um 00:17 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.