Hochschulen zwischen Geist und Geld

Geld und Geist

ETH, Universitäten und Hochschulen lassen sich Lehrstühle, Institute und Forschung von Privaten mitfinanzieren.

sinnfrei.ch

Das Monopol des vorherrschenden Denkens ist gefährlich

Marc Chesney / 29. Okt 2019 - Ökonomie und Finanzen: An Universitäten müssen Studierende allzu oft unrealistische Konzepte lernen.

ETH kündigte aus politischen Gründen: Die Causa Bernoulli

Wolf Linder / 03. Sep 2019 - Geld war stärker als der Geist: Die ETH entliess 1938 den Architekten, Städteplaner und Titular-Professor Hans Bernoulli.

«Keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen»

Urs P. Gasche / 07. Feb 2019 - Studierte seien in der Schweiz bald in der Mehrheit, verkündeten Zeitungen. «Lenkbare Schafe» kritisiert Milosz Matuschek.

US-Militär lässt an Schweizer Unis forschen

Anand Chandrasekhar, swissinfo.ch / 18. Dez 2018 - Heikle Zusammenarbeit: Schweizer Universitäten sind an Projekten beteiligt, die durch das US-Militär finanziert werden.

Teilchenphysik: Eine Physikerin spricht Klartext

Kurt Marti / 11. Aug 2018 - Während die Schweizer Medien brav über den neusten milliardenteuren Cern-Ausbau berichten, liefert der «Spiegel» handfeste Kritik.

Hochschulen im Dienst von Konzernen

Red. / 17. Aug 2016 - 100 Millionen Euro erhält die Universität Mainz von der Pharmaindustrie. Im Gegenzug gibt sie elementare Rechte ab.

Gekaufte Uni-Arbeiten – ein lohnendes Geschäft

Heinz Moser / 14. Jan 2016 - Einige tausend Franken kostet eine Abschlussarbeit. Doch nachher hat man den Lohn eines «Gstudierten» - lebenslang.

Mobilfunk-Anbieter sponsern ETH-Forschungsstiftung

Kurt Marti / 27. Nov 2015 - Der Bock ist einmal mehr der Gärtner: Swisscom, Sunrise und Salt sponsern die «Forschungsstiftung Strom und Mobilkommunikation».

Medien schweigen ETH-Skandal weitgehend tot

Urs P. Gasche / 16. Mai 2014 - An der ETH Lausanne verfügt Nestlé über ein Vetorecht beim Anstellen von zwei Professoren. Dank der WoZ kam dieser Filz ans Licht.

Christian Müller

> Kommentar

Wie Patrik Müller mit den Wölfen heult

Christian Müller / 21. Jan 2014 - Es gibt Chefredaktoren, die haben eine eigene Meinung. Erfolgreicher allerdings sind jene, die an die Wünsche der Leser denken.

Urs P. Gasche

> Sperberauge

Forscher liefern gebetenes Resultat

Urs P. Gasche / 16. Jan 2014 - «Wissenschaftler» legen Methode und Kriterien so fest, dass Auftraggeber zufrieden sind. Beispiel Cola + Co.!

Der Fall UBS/Uni Zürich ist auch ein Fall NZZ

Christian Müller / 03. Dez 2013 - Der sogenannte Sponsoring-Vertrag zwischen der UBS und der Universität Zürich gibt viel zu reden. Die NZZ aber schweigt.

1:12-Initiative: Ein schwaches Stück Journalismus

Kurt Marti / 30. Okt 2013 - Dass sich Professor Ernst Fehr von der UBS sponsern lässt, wird verschwiegen. Auch die gestellten Fragen sind schwacher Kaffee.

Jetzt verlangen auch Parlamentarier Transparenz

Urs P. Gasche / 12. Apr 2013 - Die Uni Zürich soll den Medien ihre Professoren empfehlen, aber auch deren Interessenbindungen angeben, fordern Kantonsräte.

Urs P. Gasche

> Kommentar

UBS, Universität Zürich, Sponsoring, Inderbitzin

Urs P. Gasche / 03. Mär 2013 - Professor Werner Inderbitzin und sein Technorama leben von Sponsoren. Das mag die dümmliche Kolumne in der NZZ am Sonntag erklären.

Appell gegen Wissenschafts-Sponsoring durch UBS

Christian Müller / 02. Mär 2013 - 27 namhafte Persönlichkeiten appellieren gegen die Aufgabe der Unabhängigkeit der Wissenschaften. Ihr Anliegen muss gehört werden.

Die traditionelle humanistische Hochschule ist tot

Hans Ulrich Jost / 02. Feb 2013 - Wissenschaft und Wirtschaft: Wie die Schweizer Hochschulen in der globalisierten Wirtschaft zu Produktionsfaktoren getrimmt werden.

Atomlobbyisten instrumentalisieren die Akademien

Kurt Marti / 31. Aug 2012 - Der Atomausstieg mobilisiert die alten AKW-Kämpfer. Auch in den Akademien der Wissenschaften führen sie prominent das Wort.

Riskante Partnerschaften mit der Wirtschaft

Urs Fitze / 17. Aug 2012 - Nicht-Regierungs-Organisationen (NRO oder NGO) geniessen hohe Glaubwürdigkeit. Das macht sie zu gefragten Partnern der Wirtschaft.

Bildung ist der falsche Ort für "Wettbewerb"

Christian Müller / 21. Apr 2012 - Wo die Wirtschaft mitredet, will sie «Wettbewerb». Bei der Bildung führt der Wettbewerb aber zu falschen Resultaten.

Christian Müller

> Kommentar

Bildung als lukratives Business: Nein danke!

Christian Müller / 13. Apr 2012 - In den USA ist Bildung ein Business, in der Schweiz ein Service public. Die NZZaS möchte das ändern. Ein verheerender Vorschlag.