Woran leidet dieser Mann: Rechts fünf Möglichkeiten zum Ankreuzen © NEJM

Seine Diagnose-Fähigkeiten selber testen

Red. / 25. Jul 2016 - Ein interaktives Tool der Fachzeitschrift «New England Journal of Medicine» erlaubt es, auf Bildern die Krankheit herauszufinden.

Im konkreten Beispiel ist das Ankreuzen von «Penile fracture» korrekt. Es handelt sich zu deutsch um eine Penisruptur. Umgangssprachlich, aber sachlich falsch, ist der Ausdruck Penisfraktur oder Penisbruch, weil der Penis kein Knochen besitzt und nicht brechen kann.

Beim erigierten Penis reissen der Schwellkörper oder eine Membran ein. Das passiert meistens beim Geschlechtsverkehr, seltener bei der Masturbation.

Eine Penisruptur führt zu einem Bluterguss, der eine ausgedehnte Schwellung zur Folge haben kann. Eine sofortige Operation kann Komplikationen oder eine Penisverkrümmung verhindern. Auch Verengungen der Harnröhre, erektile Dysfunktion können die Folge sein.

  • Finden Sie hier auf der Webseite des NEJM viele andere Krankheitsbilder heraus

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung unter Ihrem richtigen Namen zu äussern. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Achtung: Die Länge der Einträge ist beschränkt und wir erlauben nicht, zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander zu platzieren. Unnötig herabsetzende Formulierungen ändern oder löschen wir ohne Korrespondenz.