-

IMPFUNG: KEIN NUTZEN – NUR SCHÄDEN

Urs P. Gasche / 16. Feb 2012 - Wegen der Schweinegrippe-Impfung sind in Schweden rund 170 Jugendliche an Schlafzwang erkrankt. Nutzen der Impfung: Null.

Infolge der Massenimpfung von 2009 sind in Schweden rund 170 Jugendliche an Narkolepsie erkrankt (Schlafkrankheit). Doch obwohl sich die Schwedinnen und Schweden massenweise gratis impfen liessen, war die Sterblichkeit infolge der Krankheit in Schweden fast genauso gleich wie in Ländern, die kaum oder gar nicht geimpft hatten. Das geht aus einer Statistik des Europäischen Seuchenschutzinstituts ECDC hervor.

Die liberale Tageszeitung «Göteborgs Posten» mahnt zum Nachdenken: «Die Impfung war freiwillig, gewiss, und jeder hat eine persönliche Verantwortung. Aber man sollte nicht die Kraft kollektiver psychologischer Phänomene vergessen...Besser wäre es gewesen, zunächst die Risikogruppen zu impfen und dann allen, die dies wünschten, eine Impfung gegen Bezahlung anzubieten. Das hätte wahrscheinlich die Panik gedämpft und stärker zu einer selbstbestimmten Entscheidung beigetragen.»

Im Nachspiel der Impfkampagne geht es für die von Narkolepsie Betroffenen nun um Schadensersatz. Politik wie Presse sollten und Selbstkritik üben, meint «Göteborgs Posten».

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.

 

Frühere 'Freier Titel'