Verschwörungen und Theorien

Verschwörung

Mit dem Begriff «Verschwörungstheoretiker» macht man Leute mundtot. Doch gläubige Spinner gibt es.
Die Behauptung, die Mondlandung sei bloss eine Studio-Inszenierung gewesen, sei das typische Beispiel einer Verschwörungstheorie. Wer waren die Verschwörer? Alle, die auf Lücken und Widersprüche in den 9/11-Untersuchungsberichten hinweisen, glaubten an eine Verschwörung und seien nicht ernst zu nehmen. Gibt es auch ernsthafte Kritik?

cc

Presserat: Sonntags-Zeitung durfte Daniele Ganser so behandeln

Urs P. Gasche / 15. Okt 2018 - Die SoZ habe «handwerklich nicht gut gearbeitet», doch müsse sich Ganser gemäss Presserat-Richtlinien die Kritik gefallen lassen.

Der Spezialist für Verschwörungsideologien kneift

Urs P. Gasche / 03. Sep 2018 - Medien zitieren Michael Butter häufig als Experten. Infosperber wollte seine Meinung zu Kritik an seinem Buch hören. Vergeblich.

14 Fragen plus Nachfragen an Daniele Ganser

Urs P. Gasche / 27. Aug 2018 - Er sei der «Superstar der Verschwörungstheorien» (SoZ) und leide an «Verfolgungswahn» (Schawinski). Infosperber hat ihn interviewt.

«Verschwörungstheoretiker» – Untersuchung eines Schlagwortes

Helmut Scheben / 13. Apr 2018 - Der Begriff Verschwörungstheoretiker wird häufig benutzt, um unbequeme Kritiker mundtot zu machen.

«Sonntags-Zeitung» geifert faktenfrei gegen Daniele Ganser

Urs P. Gasche / 13. Mär 2018 - Mit miesem Journalismus macht das Tamedia-Blatt den ungemütlichen Friedensforscher gleich 13 Mal zum «Verschwörungstheoretiker».

Der «Verschwörungs»-Begriff vernebelt das Denken

Kurt Marti / 02. Mär 2017 - Die hitzigen Diskussionen zur letzten «Arena» von SRF führen zur Forderung: Der «Verschwörungs»-Begriff gehört auf die Müllhalde.