Menschenrechte

Menschenrechte Hand

Genügend zu essen. Gut schlafen. Gesundheit. Grundschule. Keine Diskriminierung. Bewegungsfreiheit. Bürgerrechte
Es darf niemand hungern, kein sauberes Wasser und zu wenig Grundnahrungsmittel haben. Keine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts, der Rasse oder Religion. Es darf niemand eingesperrt werden, ohne Entscheid eines unabhängigen Gerichts. Alle sollen ihre Meinung frei äussern dürfen.

dM
Seite wechseln:
  • 1
  • 2
Christian Müller

> Sperberauge

Gut und ausführlich argumentiert!

Christian Müller / 13. Nov 2018 - Die Selbstbestimmungsinitiative verschleiert und verwirrt. Der Club Helvétique sagt, warum. Die 18 Argumente.

Militärverweigerer: Höchste Zeit für eine Rehabilitierung

Kurt Marti / 01. Nov 2018 - Die Gegner der Rehabilitierung der Militärdienstverweigerer blenden die menschenrechtliche Dimension des Problems aus.

Beat Allenbach

> Kommentar

Dank Europäischem Gerichtshof entschädigt

Beat Allenbach / 31. Okt 2018 - Verjährungspraxis für Asbestopfer zeigt: Auch Schweizerinnen und Schweizer brauchen den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

Deutschland torpediert verbindliche Menschenrechts-Normen

Andreas Zumach, Genf / 15. Okt 2018 - Die UNO plant ein Abkommen, das Unternehmen verpflichtet, Menschenrechte einzuhalten. Die Schweiz zieht mit, Deutschland bremst.

Frauenrechtlerin statt Rassist: «Agassiz-Platz» umbenannt

Tobias Tscherrig / 14. Sep 2018 - Nach jahrelangen Bemühungen eines Komitees wurde der Agassiz-Platz in Neuenburg umbenannt. Die Deutschschweizer Medien schweigen.

Venezuela in der Krise

Red. / 04. Sep 2018 - -

Als Militärverweigerer zu Besuch im Stasi-Gefängnis

Kurt Marti / 16. Aug 2018 - Gilbert Furian war 1985 im Stasi-Gefängnis in Berlin inhaftiert. 1986 sass auch ich in Einzelhaft. In der Schweiz. Ein Vergleich.

«Diese Initiative ist längst überfällig»

Romano Paganini / 13. Aug 2018 - Gift im Trinkwasser, unterbezahlte Jobs, Kinderarbeit: Firmen mit Sitz in der Schweiz sollen für solche Vergehen künftig haften.

Kohleabbau mit dramatischen Folgen in Kolumbien

Hans-Peter Schmutz / 06. Aug 2018 - Der Bergbau-Konzern El Cerrejón beeinträchtigt die Lebensgrundlagen der indigenen Gemeinschaften im Nordosten Kolumbiens.

Die 50-jährige Verhütung der sexuellen Selbstbestimmung

Alec Gagneux / 31. Jul 2018 - Die Pillen-Enzyklika und das UNO-Menschenrecht auf Familienplanung stehen sich seit 1968 diametral gegenüber. Eine Bilanz.

Ungarn erklärt Menschlichkeit zum Verbrechen

Tobias Tscherrig / 27. Jun 2018 - Ungarn kriminalisiert Obdachlose und Flüchtlingshelfer. Das Asylrecht wird verschärft, die Versammlungsfreiheit eingeschränkt.

Frankreich: 30'000 Euro für ein Menschenleben

Tobias Tscherrig / 23. Jun 2018 - Frankreichs Polizei wendet einen verbotenen Polizeigriff an – obwohl dieser auch zum Tod von Verhafteten führt. Der nächste Fall.

Beschneidung erst ab 18 Jahren: Juden und Moslems schockiert

Tobias Tscherrig / 16. Jun 2018 - Dänemarks Parlament muss über ein Verbot von Beschneidungen Unmündiger abstimmen. Das Kindsrecht komme vor der Religion.

Die Konzernverantwortungs-Initiative kann Wunder bewirken

Markus Mugglin / 12. Jun 2018 - Kommt die Konzernverantwortung-Initiative vors Volk, oder gibt's einen Gegenvorschlag? So oder so sind die NGO auf Erfolgskurs.

Palmöl-Produktion: Zu zweit arbeiten für einen Lohn

Red. / 06. Mai 2018 - Die Arbeitsbedingungen auf Indonesiens Palmölplantagen sind nicht nur hart, sondern illegal. Da hilft auch keine Zertifizierung.

Opfer von Zwangsmassnahmen: Harzige «Wiedergutmachung»

Tobias Tscherrig / 09. Apr 2018 - Mit Zahlungen will der Staat die Verbrechen an den Opfern von Zwangsmassnahmen «wiedergutmachen». Er hat sein Ziel verfehlt.

Sexual-«Scharia» gegen zwei Frauen im Wallis

Kurt Marti / 06. Apr 2018 - Im Februar wurden im Wallis zwei Fälle sexueller Bevormundung von Frauen publik. Doch nur einer endete vor dem Richter.

Konzernverantwortung: Niederlande und Frankreich als Vorreiter

Laurent Matile / 04. Apr 2018 - Economiesuisse setzt in Sachen Konzernverantwortung auf Konfrontation. Doch viele Unternehmen haben die Zeichen der Zeit erkannt.

Menschenrechte: Zwischen Anspruch und Realität

Andreas Zumach, Genf / 27. Feb 2018 - Der UNO-Menschenrechtsrat tagt während vier Wochen in Genf. Nur eine Alibiübung angesichts der Situation weltweit?

Krim: Aus Kritikern werden «Terroristen»

Red. / 05. Dez 2017 - Russland geht hart gegen jede Kritik an an seinem Vorgehen auf der Krim vor. Besonders heftig trifft das die Krimtataren.

Moralische Schaumschlägerei

Peter G. Achten / 04. Dez 2017 - Papst Franziskus besuchte zu einem heiklen Zeitpunkt Myanmar und Bangladesh. Ein diplomatischer Drahtseilakt.

«Die Welt leidet an der Schweiz»

Red. / 15. Nov 2017 - Schweizer Anwälte und Banken helfen Drogenbaronen, Menschenhändlern, Waffenhändlern und Kriegsverbrechern. Was zu tun wäre.

Sambia: Landraub als Entwicklungshilfe

Red. / 06. Nov 2017 - Sambia fördert die Entstehung von Megafarmen – auf Kosten der Bevölkerung, die von ihrem Land vertrieben wird.

Thomas Braunschweig

> Kommentar

Challenge für Cassis: Eine kohärente Aussenpolitik

Thomas Braunschweig / 01. Nov 2017 - Richten Sie sich an den Menschenrechten aus, Herr Cassis, und nehmen Sie auch die Rüstungsexporte ins Visier!

Freitodhilfe ist auch für nicht Todkranke möglich

Ludwig A. Minelli / 06. Okt 2017 - Rechtskräftiges Urteil in Basel: Die Standesrichtlinien der Ärzte sowie die der SAMW sind keine gesetzlichen Berufspflichten.

«Lebend wollen wir ihn wieder!»

Romano Paganini / 17. Sep 2017 - Ein Menschenrechtler ist seit einem Polizeieinsatz in Argentinien spurlos verschwunden. Das weckt Erinnerungen an eine düstere Zeit

Realpolitikerin Suu Kyi

Peter G. Achten / 16. Sep 2017 - Burmas Aung San Suu Kyi steht derzeit international in einem moralisch schiefen Licht. Zu Recht?

Jürg Müller-Muralt

> Kommentar

Aung San Suu Kyi – und Oslo schweigt

Jürg Müller-Muralt / 13. Sep 2017 - Der Friedensnobelpreis hat eine wichtige Funktion. Deshalb müsste das Komitee in Oslo auch einmal die Zurückhaltung ablegen.

Andreas Zumach, Genf

> Kommentar

Dem schleichenden Genozid nicht tatenlos zusehen

Andreas Zumach, Genf / 12. Sep 2017 - Die UNO bezeichnet die brutale Verfolgung der Rohingya in Myanmar als «ethnische Säuberung». Die klaren Worte waren überfällig.

Schweiz: Humanität endet bei der Aussenpolitik

Tobias Tscherrig / 21. Jul 2017 - Das Einstehen für Menschenrechte würden Bundesrat und Parlament häufig wirtschaftlichen Interessen opfern, beklagen Schweizer NGOs.

Grenfell Tower: Was kümmern schon Menschenleben?

Christian Müller / 17. Jul 2017 - Gegen hundert Menschen kamen im Feuer ums Leben. Aber die Investoren klagen, weil der Aktienkurs von Arconic eingebrochen ist.

Ächtung der Atomwaffen: Schweiz halbherzig dabei

Urs P. Gasche / 12. Jul 2017 - 122 Nicht-Atomstaaten stimmten einem UN-Abkommen zur Ächtung der Atomwaffen zu. Auch die Schweiz – aber mit gezogener Handbremse.

Jemen: Unicef bezahlt Ärzte, um Kinder zu retten

Red. / 24. Jun 2017 - Im Kampf gegen Cholera greift das UN-Kinderhilfswerk zu einem ungewöhnlichen Schritt und finanziert Gesundheitspersonal in Jemen.

Ein Viertel aller Kinder hat keine Kindheit

Red. / 11. Jun 2017 - Wo Kinder geboren werden und welches Geschlecht sie haben, ist Zufall. Die Folgen für sie sind gravierend.

Menschenrechtsverletzungen nach zweierlei Mass

Andreas Zumach, Genf / 08. Jun 2017 - US-Kritik an UNO-Menschenrechtsrat mit doppelten Standards. Trumps UNO-Botschafterin verlangt Reformen.

«Terrorgefahr»: Justiz gegen dringende Operationen

Frank Garbely / 08. Mai 2017 - Der Gesundheitszustand des inhaftierten «Mafia-Boss aus Brig» wurde prekär. Trotzdem verbot die Gefängnisdirektion Operationen.

Von der Schweiz ausgeliefert – Tortur in Italien

Frank Garbely / 03. Mai 2017 - Der «Mafia-Boss aus Brig» schwebt im Gefängnis von Parma in Lebensgefahr. Nötige Spitalbehandlungen wurden ihm mehrmals verweigert.

Donald Trump zwischen Schwulen und Evangelikalen

Jürg Müller-Muralt / 23. Feb 2017 - US-Präsident Donald Trump irritiert Homosexuelle und religiöse Fundamentalisten mit seiner widersprüchlichen Haltung.

UN warnen vor Genozid im Südsudan

Red. / 21. Dez 2016 - Der blutige Bürgerkrieg im Südsudan könnte zu einem zweiten Ruanda werden. Lösungsansätze gibt es bisher wenige.

UNO verteidigt Rechte von Schwulen und Lesben

Andreas Zumach, Genf / 24. Nov 2016 - Einige Staaten wollten den UNO-Posten für die Rechte von sexuellen Minderheiten abschaffen. Der Vorstoss ist knapp gescheitert.

Es brauchte zwei Bombenangriffe auf Beerdigung

Red. / 12. Okt 2016 - Erst jetzt berichten grosse Medien auch über andauernde Gräueltaten in Jemen – der saudischen, von den USA unterstützten Luftwaffe.

Konzernlobby setzt sich durch: Profit vor Pflicht

Red. / 29. Sep 2016 - Katastrophale Arbeitsbedingungen in armen Ländern: Die deutsche Regierung will Menschenrechte den Interessen der Industrie opfern.

Gülen in US-Manier per Drohne töten oder entführen

Red. / 28. Jul 2016 - Glenn Greenwald fragt, ob sich die Türkei das Recht nehmen könnte, Fethullah Gülen zu entführen oder per Drohne zu töten.

Im Schatten des Galgenbaumes

Robert Ruoff / 15. Jul 2016 - Der Rassismus in den USA hat eine lange und grausame Geschichte. Er wurde über Generationen weiter gegeben.

Ruecratie=Macht der Strasse im Land der Aufrechten

Katja Schurter / 02. Jun 2016 - Armut, hohe AnalphabetInnenrate und eine Zivilgesellschaft, die für ihre Rechte kämpft: Burkina Faso – ein Land mit Widersprüchen.

Ein Kriegsverbrechen, das niemand verfolgt

Red. / 30. Mai 2016 - Noch nie gab es so viele kriegerische Angriffe auf Spitäler. Dennoch wird kaum jemand dafür zur Verantwortung gezogen.

USA: Produkte von Sklavenarbeit endlich verboten

Red. / 27. Feb 2016 - Ein neues Gesetz will den Import menschenrechtlich «schmutziger» Waren endlich verbieten. Bisher ist er legal.

Streubomben gegen Zivilisten im Jemen

Red. / 23. Feb 2016 - Während Assad Syrien mit Fassbomben terrorisiert, setzt Saudi-Arabien Streubomben aus den USA gegen die Bevölkerung im Jemen ein.

Bundesrat will Netzzensur ohne Gerichtsbeschluss

Red. / 10. Feb 2016 - Eine Behörde soll Inhalte von Webseiten sperren können, um Urheber zu schützen. Die Informationsfreiheit hat das Nachsehen.

Sklavenarbeit in Europa

Jürg Müller-Muralt / 29. Jan 2016 - Nordkorea schickt Zwangsarbeiter ins Ausland, die dem Regime rund 90 Prozent des Lohns abliefern müssen. Ein Fall aus Malta.

Todesurteil bestätigt – Hoffnung noch auf König

Red. / 22. Okt 2015 - Der oberste Gerichtshof in Saudi-Arabien hat das Todesurteil gegen jungen Schiiten bestätigt. Nur König Salman kann begnadigen.

Inhaftierte Karikaturistin für ihren Mut geehrt

Barbara Marti / 03. Sep 2015 - Die Iranerin Atena machte sich über ein frauenfeindliches Gesetz lustig. Sie soll deshalb für dreizehn Jahre ins Gefängnis.

Les fonds vautours et les droits de l’homme

Michel Bührer, Genf / 28. Aug 2015 - Les fonds spéculatifs qui rachètent la dette des pays pauvres sont dans le collimateur des Nations Unies.

Prévention de la torture: La Suisse exhortée

Michel Bührer, Genf / 18. Aug 2015 - Le Comité contre la torture des Nations Unies recommande à la Suisse d’améliorer son traitement des requérants d’asile.

«Ich liebe die US-Republik, hasse das US-Empire»

Red. / 27. Apr 2015 - Friedensforscher Johan Galtung macht konkrete Empfehlungen für mehr Frieden und weniger Kriege auf der Erde.

Über das Mittelmeer oder vor dem Eisernen Vorhang

Urs P. Gasche / 20. Apr 2015 - Was die Sowjetunion in Westeuropa getan hatte, baut jetzt die EU: Eine schwer überwindbare Drahtmauer mit Wachtürmen und Soldaten.

Todesstrafe in China: «Blut für Blut»

Peter G. Achten / 01. Mär 2015 - In keinem Land der Welt wird die Todesstrafe so häufig verhängt wie in China. Von einer Abschaffung ist man noch weit entfernt.

Deutsche Waffen für Mörder und Folterer

Red. / 06. Feb 2015 - Peschmerga-General lässt Journalisten töten. Milizen «säubern» befreite Dörfer von Arabern – auch mit deutschen Waffen.

Dieter Hallervorden und die Mohrenstrasse

Heinz Moser / 05. Feb 2015 - Dieter Hallervordens Stationsansage «Mohrenstrasse» in Berlin bringt den Komiker ins rassistische Zwielicht.

Saudi-Arabien: Brutale Folter bis zur Vernichtung

Robert Ruoff / 16. Jan 2015 - Saudi-Arabien betreibt Staatsterrorismus gegen Verfechter von Freiheit, Demokratie und Menschenrechten.

Seite wechseln:
  • 1
  • 2