Medien: Trends und Abhängigkeiten

Weltkugel ausgeschnitten

Konzerne und Milliardäre mischen immer mehr mit. – Die Rolle, die Facebook, Twitter, Google+ spielen können

cc
Seite wechseln:

Aufklären, aufgeilen, aufhetzen – Paradoxe Bilder

Jürgmeier / 25. Okt 2014 - Gewalt-Darstellungen können aufrütteln und aufwiegeln. Das Recht muss zwischen dem Für und Wider ihrer Publikation entscheiden.

Ergänzende Online-Zeitungen im Aufwärtsgang

Urs P. Gasche / 15. Okt 2014 - TagesWoche, Zentral+, Infosperber, WoZ und Journal21 wollen Informationslücken vom Fernsehen und von grossen Zeitungen füllen.

Facebook erlaubt jetzt Fotos stillender Mütter

Barbara Marti / 08. Aug 2014 - Der US-Konzern ist jetzt weniger prüde. Doch Frauen, die nackt Politik oder Kultur machen wollen, droht weiter die Facebook-Zensur.

Über das kurze Verfallsdatum von Freiheitskämpfern

Helmut Scheben / 07. Aug 2014 - Medien feiern «Rebellen» als heroische Freiheitskämpfer. Später entpuppen sich diese als Gangster und gefürchtete Dschihadisten.

Die schockierende Wirklichkeit der Bilder

Robert Ruoff / 31. Jul 2014 - Im «Club» wird klar: Die heile Schweizer Welt wird nicht nur durch Medienbilder in Frage gestellt.

Die Sehnsucht nach dem Bild, das den Krieg beendet

Jürgmeier / 23. Jul 2014 - Der Abschuss. Das Bild. Der Tweet. Eine alte Debatte wird neu lanciert. Welche Bilder müssen/dürfen wir (nicht) sehen?

Die Einheits-Schoggi in den Schweizer Medien

Hanspeter Guggenbühl / 16. Jul 2014 - Beim Schoggi-Deal von Lindt&Sprüngli guckten alle Medienschaffenden in die gleiche Praliné-Schachtel.

Hanspeter Guggenbühl

> Kommentar

Zu fragen ist: Wem dient es? Und wozu?

Hanspeter Guggenbühl / 17. Jun 2014 - Wenn PR und Journalismus sich partnerschaftlich umarmen, wird die Unabhängigkeit erdrückt. Professionelles Misstrauen ist gefragt.

Hanspeter Guggenbühl

> Kommentar

Der Tages-Anzeiger in der SBB-Medienmappe

Hanspeter Guggenbühl / 15. Jun 2014 - Der Zürcher «Tages-Anzeiger» vermittelt die Werbe-Botschaft des Bahnkonzerns SBB offenbar besser, als es die SBB selber könnten.

Distanz zur Macht, im Dienst der Öffentlichkeit

Robert Ruoff / 31. Mai 2014 - Daniel Binswanger würdigt die Leistung von Viktor Parma. Analyse der Machtgier und Einsatz für demokratische Öffentlichkeit.

Das Raunen in der Journalistenszene

Robert Ruoff / 26. Mai 2014 - Der kritische Mediensoziologe Kurt Imhof zeigt sich erfreut über den ProLitteris-Förderpreis für den PR-Mann Oliver Classen.

Auszeichnung für widerständigen Journalismus

Robert Ruoff / 23. Mai 2014 - Rudolf Strahm ehrt bei der ProLitteris-Preisverleihung für Journalisten seinen Weggenossen Al Imfeld.

Redaktoren im Dienste von Nato-Organisationen

Urs P. Gasche / 23. Mai 2014 - Ranghohe Journalisten sind Mitglieder in NATO-nahen Organisationen oder sogar in deren Beiräten. Das ZDF macht daraus Realsatire.

Die Pseudo-Wissenschaft des Claude Longchamp

Urs P. Gasche / 15. Mai 2014 - Der gfs-Meinungsforscher arbeitet für das Fernsehen, aber auch für die Pharma und viele andere. Transparenz ist ein Fremdwort.

Urs P. Gasche

> Sperberauge

US-PR-Konzern seift Medien ein

Urs P. Gasche / 14. Mai 2014 - Eine hoch professionelle Journalisten-Bearbeitung sorgt für vereinfachte Argumente und Berichte gegen Russland.

Mercedes-Beilage mit redaktionellem Anstrich

Urs P. Gasche / 04. Mai 2014 - Zwei Bünde der heutigen «NZZ am Sonntag», die sich auf Anhieb nicht unterscheiden: Der eine ist eine reine Werbebeilage.

NZZ holt Menschenrechte-Polemiker von Weltwoche

Ulrich E. Gut / 02. Mai 2014 - Lucien Scherrer neu bei der NZZ. Weitere Weltwoche-Redaktoren wurden in Führungspositionen der BaZ, der SoZ und des Blick geholt.

Christian Müller

> Sperberauge

Ringier Prag und schmutziges Geld

Christian Müller / 15. Feb 2014 - Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer CZ in Prag gehört jetzt Dunkelmännern von undurchsichtigen Firmen.

Wir Abgeschotteten

Christof Moser / 05. Feb 2014 - Weiss, männlich, Schweizer – dieser Blickwinkel in den Schweizer Medien führt zu einer hegemonial bedingten Deutungsschwäche.

«Washington Post», Amazon und CIA im Dreierpaket

Christian Müller / 21. Dez 2013 - Die Freude an der Übernahme der «Washington Post» durch Amazon-Gründer Jeff Bezos ist vorbei. Bezos kooperiert mit der CIA.

Christian Müller

> Sperberauge

Ringier Prag ist verkauft

Christian Müller / 20. Dez 2013 - Nach dem geplatzten Verkauf des Medienunternehmens an Oligarch Babis geht das Medienunternehmen nun an Tkáč.

Diagnose Schwarmdummheit

Jürg Müller-Muralt / 02. Dez 2013 - Ein «Schlachtfeld aus Gedankentrümmern»: die bitterböse Abrechnung mit der debattierfreudigen Netzgemeinde.

Ombudsmann rügt Busenmessung auf SRF

Jürg Lehmann / 28. Aug 2013 - «Geschmacklos und fragwürdig» nennt Ombudsmann Achille Casanova das Vermessen weiblicher Brüste in der Sendung vom Gurtenfestival.

Rendite-Einheitsbrei braucht keine Pressefreiheit

Red. / 08. Aug 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 4

Bezahlzeitungen mit Zukunft – gedruckt oder online

Red. / 04. Aug 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 3

Medienunternehmen machen den Journalismus kaputt

Red. / 29. Jul 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 2

Qualitätsmedien sind so systemrelevant wie Banken

Red. / 26. Jul 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 1

Lokaljournalismus: De Schepper flattiert Wanner

Kurt Marti / 28. Jun 2013 - Der abtretende Solothurner Regierungsrat Christian Wanner steht in der Kritik. Bei TalkTäglich durfte er sein Sprüchlein aufsagen.

Free Press – ein kleiner Fisch im Haifischbecken

Roman Berger / 30. Mai 2013 - Die Medienlandschaft der USA trocknet aus. Städte und ganze Regionen werden zu Newswüsten. Eine Bürgerbewegung sucht Mitstreiter.

Für Fernsehen SRF sind Frauenanliegen «Nebenpunkt»

Urs P. Gasche / 24. Mai 2013 - Das Urteil der Unabhängigen Beschwerdeinstanz UBI sei «willkürlich» und faktisch eine «Zensur», schreibt die SRG ans Bundesgericht.

SRF Sport: Zwischen Information und Manipulation

Robert Ruoff / 20. Mai 2013 - Die Tonmanipulation im «Sportpanorama» entpuppt sich als bewusste Unterschlagung von Information, also als handfester Skandal.

Mediensystem Schweiz – die Basis zum Mitreden

Christian Müller / 18. Mai 2013 - Ein neues Buch über die Medienlandschaft der Schweiz: ein perfektes Nachschlagewerk für Journalisten und Medien-Politiker

Robert Ruoff

> Kommentar

SRG-SRF: Der Einzeltäter und das Establishment

Robert Ruoff / 15. Mai 2013 - Die Unterdrückung von Informationen über politische Aktivitäten von unten signalisiert die Nähe von SRG und SRF zur Macht.

Arm und reich – ja und ?

Robert Ruoff / 10. Mai 2013 - Das Schauspielhaus Zürich entdeckt ein grosses Thema – und bleibt stecken in der kleinen bürgerlichen Szenerie.

SRF zieht Arena-Männerrunde vors Bundesgericht

Barbara Marti / 07. Mai 2013 - Eine Arena über das bedingungslose Grundeinkommen muss Frauenaspekte berücksichtigen, hatte die Beschwerdeinstanz UBI entschieden.

Robert Ruoff

> Kommentar

Die Mühe des Chefredaktors mit der Medienqualität

Robert Ruoff / 07. Mai 2013 - Artur K. Vogel, Chefredaktor der Tageszeitung «Der Bund», stellt die Qualitäts-Massstäbe der Medienwissenschaft in Frage.

Meckel – Strehle: Sesselwechsel

Robert Ruoff / 28. Apr 2013 - Die Wechselspiele in der Medienszene gehen weiter. Manchmal sind sie ganz amüsant.

SP: Service Public-Geld für demokratische Medien

Robert Ruoff / 23. Apr 2013 - Ein politisches Medienprojekt der Sozialdemokratischen Partei benennt ein Problem und produziert Fragen.

Hanspeter Guggenbühl

> Glosse

Relationen um Lasagne, Abzocker und Moneten

Hanspeter Guggenbühl / 17. Feb 2013 - Rossfleisch in der Lasagne und Schweigegeld für einen Pensionär: Die Volksseele kocht. Höchste Zeit für eine Relativierung.

«Es war wahrscheinlich ein Fehler»

Urs P. Gasche / 30. Jan 2013 - Der CEO der Basler Zeitung Rolf Bollmann entschuldigt sich für einen diffamierenden Artikel und seine Beleidigung von Journalisten.

Christian Müller

> Kommentar

Mehr Medienkompetenz im Online-Journalismus?

Christian Müller / 12. Jan 2013 - Kompetente Medienleute äussern sich über die Kompetenz ihrer Journalisten. Doch was ist eigentlich Medienkompetenz?

Statt Schlagzeilen Analyse: Europa in der Falle

Christian Müller / 12. Jan 2013 - Claus Offe analysiert in den «Blättern für deutsche und internationale Politik» die Lage Europas. Ein Musterbeispiel an Scharfsinn.

Das journalistische Problem der Vorverurteilung

Philipp Cueni / 02. Jan 2013 - Der behutsame Umgang mit der Unschuldsvermutung ist eine wichtige Sorgfaltspflicht der Journalisten. Ein Beispiel aus der BaZ.

Es rumort in den Chefetagen der Schweizer Medien

Christian Müller / 21. Dez 2012 - Michael Ringier holt seinen Neffen ins Management und Cisullo in den VR. AZ-CEO Bauer geht. Es brodelt vor und hinter den Kulissen.

Fouls im Multipack von Verteidiger Rolf Bollmann

Urs P. Gasche / 20. Dez 2012 - Der Ex-Fussballer und heutige CEO der Basler Zeitung spricht von «widerlichen Figuren» und «Taugenichtsen». Betroffene wehren sich.

Christian Müller

> Kommentar

Apropos Sprachverluderung in den Social Media

Christian Müller / 09. Dez 2012 - Oft wird behauptet, auf Facebook werde nur noch in unvollständigen Kürzestsätzen kommuniziert. Das führe zu Sprachschwäche.

Wenn die Leser der NZZ (der Zeitung) das wüssten!

Christian Müller / 24. Nov 2012 - In Deutschland hat das Sterben der grossen Zeitungen eingesetzt. Wann kommt das auch in der Schweiz? Stirbt bald auch die NZZ?

Blocher zieht bei der BaZ definitiv alle Fäden

Richard Aschinger / 13. Nov 2012 - Das Strohmann-Theater um die wahren Machtverhältnisse bei der Basler Zeitung (BaZ) geht jetzt in den fünften Akt .

Christian Müller

> Kommentar

Obama oder Romney? Die NZZ wünscht sich Romney

Christian Müller / 26. Okt 2012 - Elf Tage vor dem US-amerikanischen Wahltag bekennt die NZZ Farbe: gegen Obama, weil er an der Staatsverschuldung schuldig sei.

Blogger unterwandert SwissLife-Werbekampagne

Jürg Lehmann / 21. Aug 2012 - Der Wendesatz-Wettbewerb des Konzerns nahm eine unterwartete Wende. Er merkte nichts, bis Infosperber ihn darauf hinwies.

Der stille Salami-Tod der Schweizer Pressevielfalt

Christian Müller / 29. Jun 2012 - Heute erscheint das Langenthaler Tagblatt zum letzten Mal. Es ist ein Opfer der Marktabsprachen der Schweizer Medien-Konzerne.

Schweizer Medien-Konzerne dürfen sich absprechen

Christian Müller / 21. Feb 2012 - In der Presselandschaft wird die freie Marktwirtschaft mehr und mehr ausgehebelt – mit dem Segen der Wettbewerbskommission (Weko).

Die Schweizer Medien-Konzerne sind phantasielos

Christian Müller / 11. Feb 2012 - Sie wollen der SRG die Internet-Werbung verbieten. Dass ihr eigenes Angebot nicht marktgerecht ist, fällt ihnen nicht auf.

Urs P. Gasche

> Kommentar

NZZ nimmt ihren VR-Präsidenten Hummler in Schutz

Urs P. Gasche / 28. Jan 2012 - Der Interessenkonflikt ist eklatant: Die NZZ nimmt den Mitinhaber der Bank Wegelin in Schutz. Er ist auch VR-Präsident der NZZ.

Politik und Medien: Gespräch oder Social Media

Oswald Sigg / 24. Jan 2012 - Social Media sind zu Mitteln der politischen Kommunikation geworden. Aber sie können das überzeugende Gespräch nicht ersetzen.

Ignorierte Transparenz im Unterhaltungsmarkt

Christian Müller / 24. Jan 2012 - Den Vorwurf der Intransparenz kann man Ringier nicht machen. Aber niemanden interessiert es. Doch jetzt hat die NZZaS zugeschlagen.

An der Medienfront: die libertäre Einsatztruppe

Robert Ruoff / 23. Dez 2011 - In der verschärften Krise ist die «Operation BaZ» ein Vorstoss für die Vorherrschaft der Marktmacht über die Demokratie.

Robert Ruoff

> Kommentar

Blocher+Ospel: Kapital für politische Medienmacht

Robert Ruoff / 09. Dez 2011 - Der «Tages-Anzeiger» hat nach langen Recherchen die Macht- und Eigentumsverhältnisse bei «Basler Zeitung Medien» offen gelegt.

Der neue Colin Crouch – ein "Must"

Christian Müller / 05. Dez 2011 - Ein Buch zur Zeitgeschichte. Ein Nachschlagewerk. Eine akribische Analyse. Und - für Freiwillige - eine Anleitung zum Handeln.

Jill Abramson, Chefredaktorin der New York Times

Robert Ruoff / 27. Nov 2011 - Sylvain Cypel schreibt in «Le Magazine», dem Magazin von «Le Monde», über Jill Abramson, «la première dame du ‚New York Times’».

Seite wechseln: