Medien: Trends und Abhängigkeiten

Weltkugel ausgeschnitten

Konzerne und Milliardäre mischen immer mehr mit. – Die Rolle, die Facebook, Twitter, Google+ spielen können

cc
Seite wechseln:

Brüsseler Hokuspokus: Der liebe Gott hat gepfuscht

Jürgmeier / 08. Apr 2016 - Öffentliches Reden&Schreiben sind das Abrakadabra der Moderne. Magisches Lausen soll Ängste&Gefahren vertreiben. Eine Nachlese.

Der Chefredaktor zwischen Assange und Chopin

Robert Ruoff / 22. Mär 2016 - «Play It Again»: Das Tagebuch des «Guardian»-Chefredaktors Alan Rusbridger sagt viel über Medien, Politik und das Spiel am Klavier

Christian Müller

> Sperberauge

Admeira: da ist nichts zu bewundern

Christian Müller / 18. Mär 2016 - Nach Doris Leuthards Fehlentscheid geben die SRG, die Swisscom und Ringier Gas. Eine widerliche Geschichte.

Die Medien als Sprachrohr von Lobbys und Behörden

Urs P. Gasche / 16. Mär 2016 - Schlecht gestellte JournalistInnen haben es mit einer Übermacht an PR-Lobbyisten zu tun. Diese kauen die Informationen vor.

Ringier mit Katzenfutter, NZZ mit Wein ...

Christian Müller / 20. Feb 2016 - Journalismus dient mehr und mehr der Beschaffung von Kundendaten. Guter Journalismus allein zahlt sich nicht mehr aus.

Wie Blocher in Basel so der Milliardär in Nevada

Urs P. Gasche / 19. Dez 2015 - Pressefreiheit ist die Freiheit der Besitzer. Das zeigt sich eklatant im US-Bundesstaat Nevada im Hinblick auf die US-Wahlen.

So informieren Medien in eigener Sache

Christian Müller / 18. Dez 2015 - Kasachstan-Reisen von Politikern auf Kosten von Kasachstan werden kritisiert. Und Journalisten-Reisen, bezahlt von PR-Agenturen?

Im Oberwallis trauern selbst die Toten

Kurt Marti / 29. Okt 2015 - Die Todesanzeigen im «Walliser Boten» listen immer öfter auch die bereits Verstorbenen auf. Zur Freude des Mengis-Verlags.

Plattformen wie Infosperber mit PR unterwandern

Urs P. Gasche / 24. Aug 2015 - Auf PR spezialisierte Agenturen liefern «redaktionelle» Artikel und zahlen dafür. Diese verbreitete Praxis täuscht die Leserschaft.

Im Design nach links, in der Politik nach rechts

Christian Müller / 23. Aug 2015 - Die NZZ hat ihr Design modernisiert. Den politischen Kurs hat Chefredaktor Eric Gujer aber offen nach rechts definiert.

Journalismus in Schieflage – wenige schauen hin

Roman Berger / 04. Aug 2015 - Der Journalismus kämpft ums Überleben: In Ex-Jugoslawien, Osteuropa aber auch «westlich von Wien».

«Eine gute Zeitung ist wie Biogemüse»

Christoph Schlatter / 17. Jul 2015 - Sinkende Inserateeinnahmen – da bleibt nur die Hoffnung auf jene, die den Preis für eine gute Zeitung zahlen. Sagt Min Li Marti.

Weshalb Journalisten ihre Jobs verlieren

Regula Stämpfli / 21. Apr 2015 - Empörung über eine 65-Jährige, die Vierlinge erwartet. Aber keine Grundsatzkritik an der Kommerzialisierung von Menschenfleisch.

Privater TV-Schabernack statt Service Public

Niklaus Ramseyer / 16. Apr 2015 - Die Champions League zeigt schön, was wir an der SRG haben. Und was uns droht, wenn die TV-Privatisierer am 14. Juni gewinnen.

Algorithmen verhaften! Now!

Regula Stämpfli / 04. Feb 2015 - Eine Szene wie aus einem Science-Fiction-Film: Staatsanwaltschaft St. Gallen verhaftet shoppenden Roboter.

«20 Minuten»-Wissen: Lukratives Sponsoring

Kurt Marti / 31. Jan 2015 - Die Wissen-Seiten von «20 Minuten» werden von einer externen Redaktion produziert und von zwei Stiftungen grosszügig finanziert.

So tickt BaZ-Chefredaktor Markus Somm

Fabian Baumann / 27. Jan 2015 - Der Stempel «nationalkonservativ» passt Somm gar nicht. Seine Leitartikel lassen indes keine andere Titulierung zu. Eine Analyse.

Helen Brügger

> Glosse

As-SOMM-ez la NZZ!

Helen Brügger / 26. Jan 2015 - K. o. geschlagen (assommer) wurde sie nicht. Die «NZZ». Noch nicht. Diesmal. Aber wie geht es weiter? Ein Ausblick.

NZZ: mey. mischelte mit

Christian Müller / 18. Jan 2015 - Der NZZ-Coup – Spillmann raus, Somm rein – war von langer Hand vorbereitet. Feuilleton-Chef Martin Meyer war mit von der Partie.

Rechnen Können? Bist du von gestern?

Christian Müller / 30. Dez 2014 - Lehrplan hin oder her: Einen Grund, das 1x1 zu lernen, gibt es nicht mehr. Jetzt passen sich die Medien der neuen Situation an.

Philipp Cueni

> Kommentar

NZZ-Krise als Symptom der Schweizer Medienszene

Philipp Cueni / 30. Dez 2014 - Eine Zeitung ist dem Verwaltungsrat ausgeliefert. Die Wirren um die NZZ-Führung haben Symptomcharakter für unsere Medienszene.

Journalismus-Club hängt am Tropf der Lobby

Kurt Marti / 27. Dez 2014 - Der Schweizer Klub für Wissenschaftsjournalismus (SKWJ) hat ein Problem mit seinen Sponsoren und folglich seiner Glaubwürdigkeit.

Christian Müller

> Sperberauge

Ein Kompliment für Infosperber

Christian Müller / 26. Dez 2014 - Der Philosoph Slavoj Zizek macht darauf aufmerksam, dass es die Aussenseiter-Info-Plattformen unbedingt braucht.

Peter Studer

> Kommentar

Seitenblick auf die NZZ

Peter Studer / 25. Dez 2014 - So etwas gab es in der 195-jährigen Geschichte der NZZ noch nie.

Wenn Medien in den Krieg ziehen

Roman Berger / 21. Dez 2014 - Der Ukraine-Russland-Konflikt ist vor allem auch ein Informationskrieg. Journalisten werden im Interesse der Mächtigen zu Soldaten.

Je Sex, desto Geld

Christian Müller / 20. Dez 2014 - Ranking, Ranking und nochmals Ranking. Erfolg bringt Erfolg. Geld bringt Geld. Aber auch Bullshit kann die Kassen füllen...

Die NZZ-Redaktion wehrt sich öffentlich

Christian Müller / 17. Dez 2014 - Seit über hundert Jahren wurde kein NZZ-Chefredaktor mehr gefeuert und noch nie hat die Redaktion so rebelliert. Zeichen der Zeit!

Die «Smartphone-Generation» ist da

Heinz Moser / 14. Dez 2014 - Aktuelle Studien zeigen, dass heute das Smartphone bei Jugendlichen unangefochten an der Spitze der Mediennutzung steht.

Wenn der Leser als Last empfunden wird

Jürg Müller-Muralt / 11. Dez 2014 - Die Aktivitäten der Leserschaft in den Online-Kommentarspalten beschäftigt die Redaktionen. Erste Medien ziehen Konsequenzen.

NZZ-Chefredaktor gefeuert – es verheisst Übles

Christian Müller / 09. Dez 2014 - Die NZZ vermeldet den Rücktritt von Markus Spillmann. Die ehrliche Version heisst: Sie hat ihren Chefredaktor entlassen.

Presse behandelt eigene Subventionen als geheim

Nick Lüthi / 18. Nov 2014 - 50 Mio CHF zahlen die Steuerzahler für «indirekte Presseförderung». Aber sie dürfen nicht wissen, welche Verlage wie viel bekommen.

Aufklären, aufgeilen, aufhetzen – Paradoxe Bilder

Jürgmeier / 25. Okt 2014 - Gewalt-Darstellungen können aufrütteln und aufwiegeln. Das Recht muss zwischen dem Für und Wider ihrer Publikation entscheiden.

Ergänzende Online-Zeitungen im Aufwärtsgang

Urs P. Gasche / 15. Okt 2014 - TagesWoche, Zentral+, Infosperber, WoZ und Journal21 wollen Informationslücken vom Fernsehen und von grossen Zeitungen füllen.

Facebook erlaubt jetzt Fotos stillender Mütter

Barbara Marti / 08. Aug 2014 - Der US-Konzern ist jetzt weniger prüde. Doch Frauen, die nackt Politik oder Kultur machen wollen, droht weiter die Facebook-Zensur.

Über das kurze Verfallsdatum von Freiheitskämpfern

Helmut Scheben / 07. Aug 2014 - Medien feiern «Rebellen» als heroische Freiheitskämpfer. Später entpuppen sich diese als Gangster und gefürchtete Dschihadisten.

Die schockierende Wirklichkeit der Bilder

Robert Ruoff / 31. Jul 2014 - Im «Club» wird klar: Die heile Schweizer Welt wird nicht nur durch Medienbilder in Frage gestellt.

Die Sehnsucht nach dem Bild, das den Krieg beendet

Jürgmeier / 23. Jul 2014 - Der Abschuss. Das Bild. Der Tweet. Eine alte Debatte wird neu lanciert. Welche Bilder müssen/dürfen wir (nicht) sehen?

Die Einheits-Schoggi in den Schweizer Medien

Hanspeter Guggenbühl / 16. Jul 2014 - Beim Schoggi-Deal von Lindt&Sprüngli guckten alle Medienschaffenden in die gleiche Praliné-Schachtel.

Hanspeter Guggenbühl

> Kommentar

Zu fragen ist: Wem dient es? Und wozu?

Hanspeter Guggenbühl / 17. Jun 2014 - Wenn PR und Journalismus sich partnerschaftlich umarmen, wird die Unabhängigkeit erdrückt. Professionelles Misstrauen ist gefragt.

Hanspeter Guggenbühl

> Kommentar

Der Tages-Anzeiger in der SBB-Medienmappe

Hanspeter Guggenbühl / 15. Jun 2014 - Der Zürcher «Tages-Anzeiger» vermittelt die Werbe-Botschaft des Bahnkonzerns SBB offenbar besser, als es die SBB selber könnten.

Distanz zur Macht, im Dienst der Öffentlichkeit

Robert Ruoff / 31. Mai 2014 - Daniel Binswanger würdigt die Leistung von Viktor Parma. Analyse der Machtgier und Einsatz für demokratische Öffentlichkeit.

Das Raunen in der Journalistenszene

Robert Ruoff / 26. Mai 2014 - Der kritische Mediensoziologe Kurt Imhof zeigt sich erfreut über den ProLitteris-Förderpreis für den PR-Mann Oliver Classen.

Auszeichnung für widerständigen Journalismus

Robert Ruoff / 23. Mai 2014 - Rudolf Strahm ehrt bei der ProLitteris-Preisverleihung für Journalisten seinen Weggenossen Al Imfeld.

Redaktoren im Dienste von Nato-Organisationen

Urs P. Gasche / 23. Mai 2014 - Ranghohe Journalisten sind Mitglieder in NATO-nahen Organisationen oder sogar in deren Beiräten. Das ZDF macht daraus Realsatire.

Die Pseudo-Wissenschaft des Claude Longchamp

Urs P. Gasche / 15. Mai 2014 - Der gfs-Meinungsforscher arbeitet für das Fernsehen, aber auch für die Pharma und viele andere. Transparenz ist ein Fremdwort.

Urs P. Gasche

> Sperberauge

US-PR-Konzern seift Medien ein

Urs P. Gasche / 14. Mai 2014 - Eine hoch professionelle Journalisten-Bearbeitung sorgt für vereinfachte Argumente und Berichte gegen Russland.

Mercedes-Beilage mit redaktionellem Anstrich

Urs P. Gasche / 04. Mai 2014 - Zwei Bünde der heutigen «NZZ am Sonntag», die sich auf Anhieb nicht unterscheiden: Der eine ist eine reine Werbebeilage.

NZZ holt Menschenrechte-Polemiker von Weltwoche

Ulrich E. Gut / 02. Mai 2014 - Lucien Scherrer neu bei der NZZ. Weitere Weltwoche-Redaktoren wurden in Führungspositionen der BaZ, der SoZ und des Blick geholt.

Christian Müller

> Sperberauge

Ringier Prag und schmutziges Geld

Christian Müller / 15. Feb 2014 - Das Medienunternehmen Ringier Axel Springer CZ in Prag gehört jetzt Dunkelmännern von undurchsichtigen Firmen.

Wir Abgeschotteten

Christof Moser / 05. Feb 2014 - Weiss, männlich, Schweizer – dieser Blickwinkel in den Schweizer Medien führt zu einer hegemonial bedingten Deutungsschwäche.

«Washington Post», Amazon und CIA im Dreierpaket

Christian Müller / 21. Dez 2013 - Die Freude an der Übernahme der «Washington Post» durch Amazon-Gründer Jeff Bezos ist vorbei. Bezos kooperiert mit der CIA.

Christian Müller

> Sperberauge

Ringier Prag ist verkauft

Christian Müller / 20. Dez 2013 - Nach dem geplatzten Verkauf des Medienunternehmens an Oligarch Babis geht das Medienunternehmen nun an Tkáč.

Diagnose Schwarmdummheit

Jürg Müller-Muralt / 02. Dez 2013 - Ein «Schlachtfeld aus Gedankentrümmern»: die bitterböse Abrechnung mit der debattierfreudigen Netzgemeinde.

Ombudsmann rügt Busenmessung auf SRF

Jürg Lehmann / 28. Aug 2013 - «Geschmacklos und fragwürdig» nennt Ombudsmann Achille Casanova das Vermessen weiblicher Brüste in der Sendung vom Gurtenfestival.

Rendite-Einheitsbrei braucht keine Pressefreiheit

Red. / 08. Aug 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 4

Bezahlzeitungen mit Zukunft – gedruckt oder online

Red. / 04. Aug 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 3

Medienunternehmen machen den Journalismus kaputt

Red. / 29. Jul 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 2

Qualitätsmedien sind so systemrelevant wie Banken

Red. / 26. Jul 2013 - Heribert Prantl von der Chefredaktion der «Süddeutschen Zeitung» liest Journalisten und Verlegern die Leviten. TEIL 1

Lokaljournalismus: De Schepper flattiert Wanner

Kurt Marti / 28. Jun 2013 - Der abtretende Solothurner Regierungsrat Christian Wanner steht in der Kritik. Bei TalkTäglich durfte er sein Sprüchlein aufsagen.

Free Press – ein kleiner Fisch im Haifischbecken

Roman Berger / 30. Mai 2013 - Die Medienlandschaft der USA trocknet aus. Städte und ganze Regionen werden zu Newswüsten. Eine Bürgerbewegung sucht Mitstreiter.

Seite wechseln: