Doppelt so hohe Löhne und Mieten?

Mireille Mata © cc
Mireille Mata / 07. Mai 2014 - Unilever-Produkt fast dreimal so teuer wie in Deutschland. Ei mit «Kinder Überraschung» 129% teurer.

In jeder Ausgabe entlarvt der K-Tipp das Argument mit den hohen Löhnen und Mieten als faule Ausrede, um exorbitante Preise in der Schweiz zu rechtfertigen. Doch noch immer erlauben National- und Ständeräte Absprachen der Vertriebspreise und verhindern oder erschweren Direktimporte aus dem Ausland.

Merke: Markt und Wettbewerb bleiben bei der Mehrheit unserer Gesetzgeber Lippenbekenntnisse, sobald Wettbewerbsverhältnisse den Lobbys, die sie vertreten, nicht dienen.

In der jüngsten Ausgabe prangert der K-Tipp den Unilever-Konzern an. Seine Preispolitik führt dazu, dass der Deo «Dove Roll-on go Fresh Grapefruit & Lemongrass» (50 ml) in der Schweiz mit 4.90 CHF 180 Prozent, also fast dreimal teurer ist als über der Grenze in Weil am Rhein (siehe Ausschnitt aus dem K-Tipp).

Das Schokolade-Ei «Kinder-Überraschung» der Firma Ferrero kostet in der Schweiz mit 1.60 CHF 129 Prozent mehr als ebenfalls im Weil am Rhein. Hergestellt wird das Ei in Deutschland.

Ausschnitt aus dem K-Tipp

Wer weitere solche Produkte entdeckt, deren Preise in der Schweiz viel teurer sind als im benachbarten Ausland, kann diese Beispiele mit den entsprechenden Quittungen senden an

K-Tipp, «Hochpreisinsel», Postfach 431, 8024 Zürich,

oder per E-Mail an redaktion@ktipp.ch.

---

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

Keine

Weiterführende Informationen

Preise Dove und Ei

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Noch keine Meinungen

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Meinungen schalten wir neu 9 Stunden nach Erhalt online, damit wir Zeit haben, deren Sachlichkeit zu prüfen. Wir folgen damit einer Empfehlung des Presserats. Die Redaktion behält sich vor, Beiträge, welche andere Personen, Institutionen oder Unternehmen beleidigen oder unnötig herabsetzen, oder sich nicht auf den Inhalt des betreffenden Beitrags beziehen, zu kürzen, nicht zu veröffentlichen oder zu entfernen. Über Entscheide der Redaktion können wir keine Korrespondenz führen. Zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander sind nicht erlaubt.