Nicht ganz getroffen.... © jl

Nicht ganz getroffen....

Werbung darf auch knapp daneben liegen

Jürg Lehmann / 26. Nov 2013 - Bundesrätin Eveline Widmer-Schlumpf ist eine Frau. Für Davos-Kloster ist sie DER Finanzminister.

Im Bündnerland hat die Skisaison begonnen. Jetzt muss dringend Kundschaft her. Dafür wirbt die Skiregion Davos-Kloster nicht nur auf ihrer Homepage mit einem Gratis-Skipass bis zum 22. Dezember, falls man eine Übernachtung bucht. Sie tut es auch im Unterland und zwar mit grossflächigen Plakaten – zum Beispiel in der Stadt Zürich.

Da lesen wir: «Liebe Bundesräte, an einem Schulreisli im Winter hätte auch der Finanzminister Freude.» Dazu drei Dinge.

› Erstens: Das bundesrätliche Reisli findet jeweils im Hochsommer nach der letzten Sitzung der Regierung vor den grossen Ferien statt. Davos-Kloster verlegt es in den Winter. Das mag originell sein.

› Zweitens: Der Finanzminister hätte daran Freude, weil ein Gratis-Skipass drinliegt. Das mag lustig sein.

› Drittens: DER Finanzminister ist in unserem Fall eine Frau und Bündnerin – Eveline Widmer-Schlumpf, also DIE Finanzministerin. Davos-Klosters macht aus ihr ein Mann. Das ist weder originell noch lustig, sondern peinlich. Oder ist es Absicht?

Themenbezogene Interessen (-bindung) der Autorin/des Autors

keine

Meinungen / Ihre Meinung eingeben

Ähnliche Artikel dank Ihrer Spende

Möchten Sie weitere solche Beiträge lesen? Ihre Spende macht es möglich:

Mit Kreditkarte oder Paypal - oder direkt aufs Spendenkonto für Stiftung SSUI, Jurablickstr. 69, 3095 Spiegel BE
IBAN CH0309000000604575581 (SSUI)
BIC/SWIFT POFICHBEXXX, Clearing: 09000

Ihre Spenden können Sie bei den Steuern abziehen.

Einzahlungsschein anfordern: kontakt@infosperber.ch (Postadresse angeben!)

Eine Meinung

Es ist natürlich - lieber Kollege - der Werber Absicht. Denn ohne Absicht tun die klugen Werber nichts. Und Sie, Herr Lehmann, sind bereits auf der Werber Absicht eingegangen und machen für sie Gratis-Werbung. Und ich hiermit auch...
Franz C. Widmer, am 26. November 2013 um 16:19 Uhr

Ihre Meinung

Loggen Sie sich ein, um Ihre Meinung unter Ihrem richtigen Namen zu äussern. Wir gestatten keine Meinungseinträge anonymer User, um Missbräuche zu vermeiden. Hier können Sie sich registrieren.
Sollten Sie ihr Passwort vergessen haben, können Sie es neu anfordern. Achtung: Die Länge der Einträge ist beschränkt und wir erlauben nicht, zwei Meinungseinträge unmittelbar hintereinander zu platzieren. Unnötig herabsetzende Formulierungen ändern oder löschen wir ohne Korrespondenz.